PORTO-
FREI

Tod auf dem Mars

Die Entdeckung eines planetaren nuklearen Massakers

von Brandenburg, John E.   (Autor)

DER TOD KAM PER NUKLEARWAFFEN Auf dem Mars wurde vor langer Zeit eine komplette Zivilisation mit Nuklearwaffen ausgelöscht. Dies ist die Geschichte einer wissenschaftlichen Spurensuche, die sich über mehrere Jahrzehnte erstreckt.

Buch (Kartoniert)

EUR 19,80

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Am Lager, sofort lieferbar
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 27. Mai 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

DER TOD KAM PER NUKLEARWAFFEN
Auf dem Mars wurde vor langer Zeit eine komplette Zivilisation mit Nuklearwaffen ausgelöscht.
Dies ist die Geschichte einer wissenschaftlichen Spurensuche, die sich über mehrere Jahrzehnte erstreckt.
Dr. John Brandenburg ist Plasmaphysiker und hat im Lauf seiner Karriere unter anderem am Lawrence Livermore National Laboratory geforscht. Seine akribischen Analysen der vielen Daten, die der Wissenschaft mittlerweile durch Fotos, Gesteinsproben und Isotopenanalysen vom Mars zur Verfügung stehen, lassen nur einen Schluss zu: Der Mars war einst ein erdähnlicher Planet mit einer blühenden Zivilisation. Zwei gigantische Nuklearwaffen jedoch vernichteten in grauer Vorzeit dort alles Leben und machten den roten Planeten bis heute unbewohnbar.
Für uns auf der Erde hat diese Entdeckung weitreichende Folgen: Wenn eine solche Tat auf dem Mars geschah - wie können wir sicher sein, dass ein solches Schicksal nicht eines Tages auch unserer Zivilisation droht? Wir sollten alles daransetzen, um uns und unsere Nachkommen davor zu schützen! Dafür ist es unabdingbar, dass wir die Technologie der Raumfahrt schnellstens so weit entwickeln, dass bemannte Missionen zum Mars möglich werden, um ein klareres Bild der verbliebenen Spuren und der Geschehnisse zu entwickeln. Wir dürfen nicht weiterhin dem Irrglauben anhängen, dass wir im Weltraum allein wären. Die Spuren auf dem Mars sprechen eine deutliche, unwiderlegbare Sprache.
WIR SIND NICHT ALLEIN IM UNIVERSUM 

Autoreninfo

Brandenburg, John E.
John Brandenburg erwarb seinen BA in Physik an der Southern Oregon University im Jahr 1975. Er promovierte 1981 in Theoretischer Plasmaphysik und verfolgt seitdem eine Karriere in Feldern wie Weltraumforschung, Plasma- und Astrophysik, sowohl als Lehrender als auch in der Forschung. Zu seinen wichtigsten Zielen gehört es, die Menschheit auf ihren Platz in einem Universum aufmerksam zu machen, das mit intelligentem Leben gefüllt ist, sowie unsere Zivilisation für die Raumfahrt zu qualifizieren. Um diese Ziele voranzubringen, hat er seine Forschung auf die vergangene Biologie des Mars konzentriert sowie auf die Theorie der GEM Field Unification und ihre Anwendungen in der Entwicklung von Raumantrieben. 

Mehr vom Verlag:

Mosquito Verlag

Mehr vom Autor:

Brandenburg, John E.

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 230
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juli 2018
Sonstiges: Großformatiges Paperback. Klappenbroschur
Originaltitel: Death on Mars
Maße: 238 x 172 mm
Gewicht: 428 g
ISBN-10: 394323858X
ISBN-13: 9783943238587

Bestell-Nr.: 23533414 
 

LIBRI: 2642885
LIBRI-EK*: 12.03 € (35.00%)
LIBRI-VK: 19,80 €
STOCK Libri: 6
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 16480 

KNO: 71075354
KNO-EK*: 11.65 € (30.00%)
KNO-VK: 19,80 €

KNOABBVERMERK: 2018. 232 S. 23.5 cm
KNOSONSTTEXT: Großformatiges Paperback. Klappenbroschur
KNOMITARBEITER: Übersetzung: Kühn, Alexandra; Lebmann, Markus
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie