PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Hans Fallada

Die Biographie

von Walther, Peter   (Autor)

"Die Geschichte eines hochbegabten Selbstzerstörers." Thomas Hüetlin, Der Spiegel. Populär war er schon immer, mittlerweile erkennt man seinen weltliterarischen Rang: Der Autor Hans Fallada wurde in den letzten Jahren noch einmal völlig neu entdeckt. Es ist Zeit, sich auch seiner Biographie neu zu nähern und das reiche, bislang unerschlossene Material auszuwerten. So schärfen sich selbst für den Kenner die Konturen und schließen sich die Lücken. Hier der von seinen Dämonen bedrängte Künstler, Frauenheld, Opportunist, Ex-Sträfling und Morphinist, dort der respektierte Landwirt, liebende Familienvater, sich unter Lebensgefahr vom Alptraum des Dritten Reichs freischreibende Nazi-Gegner - die dramatische Biographie einer zerrissenen Persönlichkeit. "Unfassbar material- und detailreich." Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung. "Die hervorragende Biographie eines zerrissenen und faszinierenden Menschen und Künstlers." Friedmar Apel, F. A. Z. In den letzten Jahren sind zahlreiche Dokumente aufgetaucht, die ein neues Licht auf Falladas Leben werfen. Sie kamen erst spät in die Archive oder waren bislang gesperrt. Der Biograph Peter Walther hat sie gesichtet und kann nun ganze Lebensabschnitte und Ereignisse genauer und farbiger als bisher ausleuchten: Falladas Lehrjahre als Gutseleve, die Monate des Reichsarbeitsdienstes und das tragische Ende der Ehe mit seiner ersten Frau Suse. Falladas Leben kann nun dicht an den Quellen neu erzählt werden. Als 1932 mit "Kleiner Mann - was nun?" sein erster Welterfolg erscheint, liegt ein bewegtes Leben hinter ihm: Psychiatriezeiten und Gefängnisaufenthalte, Arbeit als Annoncenjäger und Lokaljournalist. Im Dritten Reich schwankt er lange zwischen Weltflucht und Anpassung. Vor Kriegsende entsteht seine politische Abrechnung mit den Nazis, in der Stunde null sein Buch über den Widerstand eines Arbeiterehepaares gegen das Hitler-Regime: "Jeder stirbt für sich allein" wird erst sechs Jahrzehnte später ein Welterfolg und Falladas einzigartiges Vermächtnis. "Packend und detailliert erzählt Peter Walther dieses schier unglaubliche Leben." Natascha Geier, Kulturjournal (NDR) "So detailreich sind Aufschwünge und Abstürze Falladas, sind die Begleitumstände seines Werks bisher nicht geschildert worden." Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung.

Buch (Kartoniert)

EUR 16,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 18. Januar 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

"Die Geschichte eines hochbegabten Selbstzerstörers." Thomas Hüetlin, Der Spiegel.

Populär war er schon immer, mittlerweile erkennt man seinen weltliterarischen Rang: Der Autor Hans Fallada wurde in den letzten Jahren noch einmal völlig neu entdeckt. Es ist Zeit, sich auch seiner Biographie neu zu nähern und das reiche, bislang unerschlossene Material auszuwerten. So schärfen sich selbst für den Kenner die Konturen und schließen sich die Lücken.

Hier der von seinen Dämonen bedrängte Künstler, Frauenheld, Opportunist, Ex-Sträfling und Morphinist, dort der respektierte Landwirt, liebende Familienvater, sich unter Lebensgefahr vom Alptraum des Dritten Reichs freischreibende Nazi-Gegner - die dramatische Biographie einer zerrissenen Persönlichkeit.

"Unfassbar material- und detailreich." Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung.

"Die hervorragende Biographie eines zerrissenen und faszinierenden Menschen und Künstlers." Friedmar Apel, F. A. Z.

In den letzten Jahren sind zahlreiche Dokumente aufgetaucht, die ein neues Licht auf Falladas Leben werfen. Sie kamen erst spät in die Archive oder waren bislang gesperrt. Der Biograph Peter Walther hat sie gesichtet und kann nun ganze Lebensabschnitte und Ereignisse genauer und farbiger als bisher ausleuchten: Falladas Lehrjahre als Gutseleve, die Monate des Reichsarbeitsdienstes und das tragische Ende der Ehe mit seiner ersten Frau Suse. Falladas Leben kann nun dicht an den Quellen neu erzählt werden.
Als 1932 mit "Kleiner Mann - was nun?" sein erster Welterfolg erscheint, liegt ein bewegtes Leben hinter ihm: Psychiatriezeiten und Gefängnisaufenthalte, Arbeit als Annoncenjäger und Lokaljournalist. Im Dritten Reich schwankt er lange zwischen Weltflucht und Anpassung. Vor Kriegsende entsteht seine politische Abrechnung mit den Nazis, in der Stunde null sein Buch über den Widerstand eines Arbeiterehepaares gegen das Hitler-Regime: "Jeder stirbt für sich allein" wird erst sechs Jahrzehnte später ein Welterfolg und Falladas einzigartiges Vermächtnis.

"Packend und detailliert erzählt Peter Walther dieses schier unglaubliche Leben." Natascha Geier, Kulturjournal (NDR)

"So detailreich sind Aufschwünge und Abstürze Falladas, sind die Begleitumstände seines Werks bisher nicht geschildert worden." Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung. 

Kritik

" Die Biographie ist hervorragend geeignet Falladas Büchern eine neu Lesegeneration zuzuführen. " SALVE - Zeitschrift der benediktinischen Gemeinschaften Einsiedeln und Fahr 20180611 

Autoreninfo

Walther, Peter
Peter Walther, geboren 1965 in Berlin, studierte u. a. in Falladas Geburtsstadt Greifswald Germanistik und Kunstgeschichte und wurde 1995 in Berlin promoviert. Zusammen mit Birgit Dahlke, Klaus Michael und Lutz Seiler gab er die Literaturzeitschrift "Moosbrand" heraus. Heute leitet er gemeinsam mit Hendrik Röder das Brandenburgische Literaturbüro in Potsdam. Er ist Mitbegründer des Literaturportals "literaturport" und veröffentlichte Bücher zur Geschichte der Fotografie sowie zu Schriftstellern wie Johann Wolfgang von Goethe, Peter Huchel, Günter Eich und Thomas Mann. 

Mehr vom Verlag:

Aufbau Taschenbuch Verlag

Mehr vom Autor:

Walther, Peter

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 515
Sprache: Deutsch
Erschienen: Februar 2018
Sonstiges: Großformatiges Paperback. Klappenbroschur. .656/3.
Maße: 205 x 131 mm
Gewicht: 566 g
ISBN-10: 3746634164
ISBN-13: 9783746634166
Verlagsbestell-Nr.: 656/33416

Bestell-Nr.: 21170289 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 20 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 656/33416

LIBRI: 2706296
LIBRI-EK*: 9.72 € (35.00%)
LIBRI-VK: 16,00 €
Libri-STOCK: 1
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21600 

KNO: 66920754
KNO-EK*: 7.65 € (35.00%)
KNO-VK: 16,00 €
KNV-STOCK: 19

KNO-SAMMLUNG: Aufbau Taschenbücher .3416
P_ABB: 2 x 16 Seiten Bildteil
KNOABBVERMERK: 2018. 527 S. 2 x 16 Seiten Bildteil. 205 mm
KNOSONSTTEXT: Großformatiges Paperback. Klappenbroschur. .656/3.
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie