PORTO-
FREI

Die staatsgefährdende Gewalttat

Eine Analyse der §§ 89a, 89b und 91 StGB (Dissertation)

von Aliabasi, Navid   (Autor)

Die Haltung bezüglich neu geschaffener "Sicherheitsgesetze" ist in Wissenschaft und Gesellschaft zwiespältig. Diese Untersuchung hat die Thematik aufgegriffen und das Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit am Beispiel der GVVG-Normen ( 89a, 89b und 91 StGB) analysiert.

Buch (Gebunden)

EUR 77,95

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

  Verlagsbedingte Lieferzeit ca. 5 Werktage.
(Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 5 Tagen)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Die Haltung bezüglich neu geschaffener "Sicherheitsgesetze" ist in Wissenschaft und Gesellschaft zwiespältig. Diese Untersuchung hat die Thematik aufgegriffen und das Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit am Beispiel der GVVG-Normen (

89a, 89b und 91 StGB) analysiert.

Der Schwerpunkt lag dabei auf relevanten verfassungsrechtlichen Begrenzungen, die gegen eine ausufernde Strafgesetzgebung fruchtbar gemacht werden können. Hierunter fallen unter anderem der Bestimmtheitsgrundsatz, das Rechtsgutskonzept, der ultima-ratio-Grundsatz, der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz und das Schuldprinzip. Im Ergebnis zeigt sich, dass "Terrorismusbekämpfungsgesetze" aus praktischer Sicht nur von geringem Nutzen sind und auch nach Einführung der GVVG-Strafnormen und anderer legislativer Maßnahmen kein Rückgang terroristischer Aktivitäten festzustellen ist. 

Inhaltsverzeichnis

Terrorismusdefinition (Geschichte des Terrorismus) - Terrorismus und Legislative - Straf- und verfassungsrechtliche Grundlagen - Sicherheit und Freiheit - Kommentierung der GVVG-Normen - Verfassungsrecht und Strafe ú eine kritische Untersuchung der

89a, 89b und 91 StGB - Bestimmtheitsgrundsatz - Verhältnismäßigkeitsgrundsatz - Rechtsgutskonzept - Ultima-Ratio-Prinzip - Schuldprinzip 

Autoreninfo


Navid Aliabasi war Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln und wurde dort am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafrechtstheorie und Strafrechtsvergleichung promoviert.  

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 392
Sprache: Deutsch
Erschienen: August 2017
Sonstiges: .272893
Maße: 216 x 153 mm
Gewicht: 618 g
ISBN-10: 363172893X
ISBN-13: 9783631728932
Verlagsbestell-Nr.: 272893

Bestell-Nr.: 20423650 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 4 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 272893

LIBRI: 8219966
LIBRI-EK*: 58.28 € (20.00%)
LIBRI-VK: 77,95 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 097 Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen * EK = ohne MwSt.
P_SALEALLOWED: WORLD
DRM: 0
0 = Kein Kopierschutz
1 = PDF Wasserzeichen
2 = DRM Adobe
3 = DRM WMA (Windows Media Audio)
4 = MP3 Wasserzeichen
6 = EPUB Wasserzeichen

UVP: 0 
Warengruppe: 17760 

KNO: 74063693
KNO-EK*: 52.40 € (20.00%)
KNO-VK: 77,95 €
KNV-STOCK: 0

Gattung: Dissertation
KNO-SAMMLUNG: Deutsches, europäisches und internationales Strafrecht und Strafprozessrecht .3
KNOABBVERMERK: Neuausg. 2017. 390 S. 210 mm
KNOSONSTTEXT: .272893
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch
Beilage(n): HC gerader Rücken kaschiert

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie