PORTO-
FREI

POP PatientenOrientierte Pharmazie

Klinisches Medikationsmanagement - 16 FälleBand 3

von Deutscher Apotheker Vlg

Hoher Therapieerfolg bei niedrigen Kosten Falsche oder unnötige Verordnungen, zu hohe oder zu niedrige Dosierungen, Arzneimittelinteraktionen, ...: Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Medikationsfehler führen jedes Jahr zu etwa einer halben Million Notfällen in den Aufnahmen der Krankenhäuser. Wenn Apotheker und Ärzte gemeinsam mit dem Patienten die Verantwortung für die Medikation übernehmen, sinkt die Fehlerrate, der Erfolg der Therapie steigt und die Kosten für die Gesellschaft sinken. Welche Kompetenzen Sie als Apotheker ausspielen können, das zeigen diese Fälle, die der gleichnamigen Serie der Deutschen Apotheker Zeitung entnommen sind: * Eine Patientin mit Polymedikation * Ein Patient mit kardio-embolischem Schlaganfall * Ein multimorbider Patient mit Linksherz-Unterstützungssystem * Eine Patientin mit Ulcus ventriculi * Eine Patientin mit Restless-Legs-Syndrom * Eine multimorbide Patientin mit Herzinsuffizienz * Eine Patientin mit Schlafstörungen * Eine Patientin mit pulmonaler arterieller Hypertonie * Ein älterer Patient mit Typ-2-Diabetes und metabolischem Syndrom * Eine Patientin mit Mammakarzinom * Eine ältere Patientin unter Polymedikation * Ein Patient mit Harnwegsinfekt * Ein Patient mit Hypertonie * Ein Asthma-Patient mit Analgetika-Intoleranz * Eine Patientin nach Herzinfarkt * Ein Patient mit HIV-Infektion "Die Abgabe des Arzneimittels ist der Anfang und nicht das Ende der Medikation" (Charles D. Hepler)

Buch (Kartoniert)

EUR 27,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 06. Februar 2023, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Hoher Therapieerfolg bei niedrigen Kosten

Falsche oder unnötige Verordnungen, zu hohe oder zu niedrige Dosierungen, Arzneimittelinteraktionen, ...: Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Medikationsfehler führen jedes Jahr zu etwa einer halben Million Notfällen in den Aufnahmen der Krankenhäuser. Wenn Apotheker und Ärzte gemeinsam mit dem Patienten die Verantwortung für die Medikation übernehmen, sinkt die Fehlerrate, der Erfolg der Therapie steigt und die Kosten für die Gesellschaft sinken.

Welche Kompetenzen Sie als Apotheker ausspielen können, das zeigen diese Fälle, die der gleichnamigen Serie der Deutschen Apotheker Zeitung entnommen sind:

* Eine Patientin mit Polymedikation

* Ein Patient mit kardio-embolischem Schlaganfall

* Ein multimorbider Patient mit Linksherz-Unterstützungssystem

* Eine Patientin mit Ulcus ventriculi

* Eine Patientin mit Restless-Legs-Syndrom

* Eine multimorbide Patientin mit Herzinsuffizienz

* Eine Patientin mit Schlafstörungen

* Eine Patientin mit pulmonaler arterieller Hypertonie

* Ein älterer Patient mit Typ-2-Diabetes und metabolischem Syndrom

* Eine Patientin mit Mammakarzinom

* Eine ältere Patientin unter Polymedikation

* Ein Patient mit Harnwegsinfekt

* Ein Patient mit Hypertonie

* Ein Asthma-Patient mit Analgetika-Intoleranz

* Eine Patientin nach Herzinfarkt

* Ein Patient mit HIV-Infektion

"Die Abgabe des Arzneimittels ist der Anfang und nicht das Ende der Medikation" (Charles D. Hepler) 

Autoreninfo

Derendorf, HartmutHartmut Derendorf ist Distinguished Professor und Chairman des Departments of Pharmaceutics an der University of Florida in Gainesville, wo er seit 1983 Phar makokinetik, Pharmakodynamik und Klinische Pharmakokinetik lehrt.Er publizierte bisher über 350 wissenschaftliche Arbeiten und ist Co-Editor von vier internationalen Fachjournalen. Seine Forschungsschwerpunkte sind Pharmakokinetik undPharmakodynamik von Corticosteroiden und Antibiotika.Profrendorf war Präsident des American College of Clinical Pharmacology und der International Society for Anti-infective Pharmacology. 

Mehr vom Verlag:

Deutscher Apotheker Vlg

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 148
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juni 2017
Sonstiges: .100006916
Maße: 297 x 210 mm
Gewicht: 450 g
ISBN-10: 3769269160
ISBN-13: 9783769269161
Verlagsbestell-Nr.: 100006916

Bestell-Nr.: 20155294 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 100006916

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 7,57 €
Porto: 1,84 €
Deckungsbeitrag: 5,73 €

LIBRI: 6900070
LIBRI-EK*: 17.66 € (30%)
LIBRI-VK: 27,00 €
Libri-STOCK: 1
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 16990 

KNO: 64441788
KNO-EK*: 16.22 € (30%)
KNO-VK: 27,00 €
KNV-STOCK: 1

KNO-SAMMLUNG: Deutsche ApothekerZeitung
P_ABB: 18 farbige Abbildungen, 60 farbige Tabellen, 17 Illustrationen
KNOABBVERMERK: 2017. 148 S. 18 farb. Abb., 60 farb. Tab., 17 Illustrationen. 298 mm
KNOSONSTTEXT: .100006916
KNOMITARBEITER: Mitarbeit: Derendorf, Hartmut
KNOTEILBAND: Bd.3
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Im Themenkatalog stöbern

› Start › Bücher

Entdecken Sie mehr

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie