PORTO-
FREI

118

Gedichte

von Popp, Steffen   (Autor)

Im Jahr 2016 weist das Periodensystem der Elemente 118 benannte, nachgewiesene chemische Elemente aus, davon sind achtzig stabil, ein gutes Dutzend instabil, aber natürlich auf der Erde vorkommend, und alle übrigen Schöpfungen der Teilchenphysik, die sich mit deren Werkzeugen für - zunehmend kleinere - Bruchteile von Sekunden herstellen lassen. Dieser streng-schönen Ordnung ihrer materiellen Grundbausteine steht eine unüberschaubar-verworrene Vielfalt von Gegenständen und Lebewesen, Phänomenen und Prozessen gegenüber, an deren Bestimmung und Vermittlung sich Sprache abarbeitet, sie in ihren Vokabularen spiegelt und verwandelt. Ziel und Spiel dieses Buches ist es, eine "elementare" Auswahl dieser Gegenstände poetisch zu fassen - von Salz bis Esprit, von Monster bis Flaum, von Parallelerde bis Kresse und Zeug. Ein solches Inventar ist unabschließbar und entsprechend Fragment, jeder Gegenstand verweist auf andere, die nicht aufgenommen wurden, und kann selbst im Gedicht nur von einigen Seiten angespielt werden, während weitere Zugänge eingefaltet im Hintergrund bleiben. Wandgroße Begriffsnetze, die während der Arbeit an 118 entstanden, rufen Bilder von Sternhimmeln auf; die Gedichte ihrerseits Bilder von Fenstern, die, aus unterschiedlichen Räumen erleuchtet und sie dem Blick öffnend, in nächtlichen Fassaden Lichtmuster bilden. - Steffen Popp

Buch (Kartoniert)

EUR 19,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Am Lager, sofort lieferbar
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 23. Oktober 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Im Jahr 2016 weist das Periodensystem der Elemente 118 benannte, nachgewiesene chemische Elemente aus, davon sind achtzig stabil, ein gutes Dutzend instabil, aber natürlich auf der Erde vorkommend, und alle übrigen Schöpfungen der Teilchenphysik, die sich mit deren Werkzeugen für - zunehmend kleinere - Bruchteile von Sekunden herstellen lassen. Dieser streng-schönen Ordnung ihrer materiellen Grundbausteine steht eine unüberschaubar-verworrene Vielfalt von Gegenständen und Lebewesen, Phänomenen und Prozessen gegenüber, an deren Bestimmung und Vermittlung sich Sprache abarbeitet, sie in ihren Vokabularen spiegelt und verwandelt. Ziel und Spiel dieses Buches ist es, eine "elementare" Auswahl dieser Gegenstände poetisch zu fassen
- von Salz bis Esprit, von Monster bis Flaum, von Parallelerde bis Kresse und Zeug. Ein solches Inventar ist unabschließbar und entsprechend Fragment, jeder Gegenstand verweist auf andere, die nicht aufgenommen wurden, und kann selbst im Gedicht nur von einigen Seiten angespielt werden, während weitere Zugänge eingefaltet im Hintergrund bleiben. Wandgroße Begriffsnetze, die während der Arbeit an 118 entstanden, rufen Bilder von Sternhimmeln auf; die Gedichte ihrerseits Bilder von Fenstern, die, aus unterschiedlichen Räumen erleuchtet und sie dem Blick öffnend, in nächtlichen Fassaden Lichtmuster bilden. - Steffen Popp 

Leseprobe

Abrupt, an einem Schmetterlingspunkt
endet die Schiene, Zerfall übernimmt
schließ die Augen: man sieht sich, innen
Stille, Geworfenheit, aufs Bett fusseln
Astern, lila, ihr Quieken ist eine Suite.
Unverzagt übst du Tritte, gießt unterm
Idiotenmond Küsse: Zuversicht polstert
Gegenwart, stehendes Jetzt, wir blinzeln
schlaftrunken in rüsselnde Blüten. Aber
okay, dies Niesen, schätz ich, ist Liebe.

Tritte Küsse

Wuchern und Dunkel, zwei Schwestern Wucher
ein Puls. Alles wächst innen, unendlich
in einem unendlichen Pool. Aufs Ganze
gehen, das ganze Defizit - ein Erbgut
verformender Schub. Leichengeschmack
deiner Prothesen im Denken, Unsummen
in Wüsten versenkt, die deine Technik
kaufen, die dich später bekämpft. Hydra
wägt träge das ein oder andere Haupt.
Deine SkinCare kostet mehr als ein Barrel.

Monster Rendite

Doku Orkus Mutabor Zickzack Tamtam
ruckzuck so sick solo Zahn Niete Cash
Sixpack Proust super Krill sich Verpissen
Portwein Golden Retriever Schicksal Pi
Blumentopferde Plumeau Nepp Zinktank
-sarg Knecht Utrecht Lenin Disk oh ach
Dispo Flickflack Dekor Charisma Dings
-da -bums -tag Sepsis Fresse Lama Knust
Lemma Plumeau Lemma Plumeau Lama
Schallmauer Kronkorken holdrio: pling!

Mutabor 

Autoreninfo

Steffen Popp, geboren 1978 in Greifswald, lebt in Berlin. Er veröffentlichte zahlreiche Gedichtbände, für die er bereits mit diversen Preisen ausgezeichnet wurde. 2013 wurde Steffen Popp mit dem "Peter-Huchel-Preis" ausgezeichnet. 

Mehr vom Verlag:

Kookbooks

Mehr aus der Reihe:

Reihe Lyrik

Mehr vom Autor:

Popp, Steffen

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 140
Sprache: Deutsch
Erschienen: Februar 2017
Maße: 215 x 149 mm
Gewicht: 236 g
ISBN-10: 3937445846
ISBN-13: 9783937445847

Bestell-Nr.: 19506734 
 

LIBRI: 2598551
LIBRI-EK*: 12.09 € (35.00%)
LIBRI-VK: 19,90 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 11500 

KNO: 62406048
KNO-EK*: 12.46 € (33.00%)
KNO-VK: 19,90 €
KNV-STOCK: 33

KNO-SAMMLUNG: Reihe Lyrik .52
P_ABB: Mit Posterumschlag, gestaltet von Andreas Töpfer
KNOABBVERMERK: 2017. CXLIV S. Mit Posterumschlag,. 21 cm
KNOMITARBEITER: Illustration: Töpfer, Andreas
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie