PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Farm der Tiere

Eine Fabel

von Orwell, George   (Autor)

Orwells Meisterwerk der politischen Satire mit dem geflügelten Resümee: Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als andere. Mit Zeichnungen von F. K. Waechter, Essays und Dokumenten. Dem Roman liegt die Überzeugung zugrunde, daß alle Revolutionen letzten Endes nur eine Verschiebung im Kaleidoskop der Macht herbeiführen, daß die Grunstrukturder ...

Buch (Kartoniert)

EUR 9,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

Am Lager, sofort lieferbar

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 18. September 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Auf der Herren-Farm von Mr. Jones planen die Tiere einen Aufstand gegen
ihren Besitzer. Die Idee der Revolution hegt ein alter Keiler namens Old
Major, der den Ausbeuter Mensch vertreiben und den Tieren die Produkte
ihrer Arbeit zukommen lassen will. Kurz darauf stirbt Old Major, unter
der Führung der Schweine Schneeball und Napoleon gelingt die Vertreibung
von Jones. Die Herren-Farm wird in die Farm der Tiere umbenannt und Napoleon
und Schneeball übernehmen die Leitung. Das Gebot, dass alle Tiere gleich
sind und sechs weitere Gebote werden postuliert, die aber bald umgedeutet
werden. Schneeball und Napoleon liegen bald im Streit miteinander, letzterer
vertreibt mithilfe einer Gruppe scharfer Hunde Schneeball und lässt sich
immer mehr verherrlichen. Die Schafe benutzt er als jubelnde Hurra-Schreier.
Napoleon räumt den Schweinen schließlich Sonderrechte ein, da sie die Denkarbeit
leisten. Die arbeitenden Tiere werden bewusst auf einen niederen Bildungsstand
gehalten, um sie besser manipulieren zu können. Das arbeitsame Pferd Boxer
endet beim Abdecker, die >>Herren<<-Schweine beginnen den Menschen gleich
auf zwei Beinen zu gehen. Zuletzt erklären die Schweine, sie hätten mit
den verfeindeten Nachbarn Frieden geschlossen. Die anderen Tiere der Farm
beobachten die Schweine und die Menschen bei ihrer Feier im Farmhaus und
können nicht mehr zwischen den Schweinen und den Menschen unterscheiden. 

Leseprobe


Mr. Jones von der Herren-Farm hatte die Hühnerställe
zur Nacht zugesperrt, war aber zu betrunken, um auch noch daran
zu denken, die Schlupflöcher dichtzumachen. Im hin- und
hertanzenden Lichtkreis seiner Laterne schlingerte er quer über
den Hof, schleuderte sich an der Hintertür die Stiefel von
den Füßen, zapfte sich aus dem Fäßchen in
der Spülküche ein letztes Glas Bier und schaffte sich
hoch ins Bett, wo Mrs. Jones bereits schnarchte.


Gleich als das Licht im Schlafzimmer erlosch, begann es in allen
Farmgebäuden zu kreuchen und fleuchen. Tagsüber hatte
sich die Kunde verbreitet, daß Old Major, der preisgekrönte,
mittelgroße, weiße Keiler, vergangene Nacht einen
sonderbaren Traum gehabt hätte, den er den übrigen Tieren
mitteilen wolle. Man war übereingekommen, sich vollzählig
in der großen Scheune einzufinden, sobald Mr. Jones nicht
mehr im Wege stand. Old Major (wie er stets genannt wurde, obwohl
der Name, unter dem er ausgestellt worden war, "Willingdoner
Pracht" lautete) genoß ein so hohes Ansehen auf der
Farm, daß ein jeder gern bereit war, ein Stündchen
Schlaf zu opfern um zu hören, was er zu sagen hatte.

 

Autoreninfo

George Orwell, eigtl. Eric Arthur Blair, wurde am 25. Juni 1903 in Bengalen, Nordostindien, geboren. In England besuchte er als armer Stipendiat eine Eliteschule. Er diente fünf Jahre in Burma bei der Indian Imperial Police, dann kündigte er, weil er "auf keinen Fall länger einem Imperialismus dienen konnte", den er als "ziemlich großen Volksbetrug durchschaut hatte". Er gesellte sich als Tellerwäscher, Hilfslehrer, Hopfenpflücker und als Buch- und Gemischtwarenhändler zum Proletariat, dessen Leben er in Reportagen und Büchern beschrieb. Zur entscheidenden Erfahrung, die in seine Negativutopien Farm der Tiere und 1984 und in die meisterhaften Essays einging, wurde sein Engagement in der kommunistischen Miliz im Spanischen Bürgerkrieg, in dem er schwer verwundet wurde. Danach arbeitete Orwell in London für die BBC, das Ende des Zweiten Weltkrieges erlebte er als Korrespondent des Observer in Deutschland und Frankreich. Orwell starb am 21. Januar 1950 in London. 

Mehr vom Verlag:

Diogenes Verlag AG

Mehr aus der Reihe:

Diogenes Taschenbücher

Mehr vom Autor:

Orwell, George

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 144
Sprache: Deutsch
Erschienen: Januar 1973
Auflage: N.-A.
Maße: 180 x 113 mm
Gewicht: 162 g
ISBN-10: 3257201184
ISBN-13: 9783257201185

Bestell-Nr.: 194320 
 

LIBRI: 2967855
LIBRI-EK*: 5.89 € (30.00%)
LIBRI-VK: 9,00 €
Libri-STOCK: 51
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21110 

KNO: 00788495
KNO-EK*: 5.17 € (30.00%)
KNO-VK: 9,00 €
KNV-STOCK: 22

KNO-SAMMLUNG: detebe Diogenes Taschenbücher Nr.20118
KNOABBVERMERK: 1985. 132 S. 18 cm
KNOMITARBEITER: Übersetzung: Walter, Michael
Einband: Kartoniert
Auflage: N.-A.
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie