Die Verwirrungen des Zöglings Törleß
Abbildung vergrößern
Portofrei

Die Verwirrungen des Zöglings Törleß (Kartoniert)

(Tb)

von Musil, Robert

  Buch
Durchschn. Bewertung:  
Produkt bewerten: Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Titel anderen Lesern mit und schreiben Sie eine Online-Rezension.
Buch   (Kartoniert)
EUR  5,99
 
a  sofort lieferbar
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
  Versandtermin: 21. September 2018, wenn Sie jetzt bestellen.
(nur innerhalb Deutschlands, nicht Geschenksendungen)

Beschreibung zu "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß"  (Buch)

Der junge Törleß, Sohn eines Hofrats, tritt in ein altehrwürdiges Konvikt
ein, in dem die Sprösslinge der oberen Familien des Landes auf den Militär-
oder Staatsdienst vorbereitet werden. Das Zusammenleben der Schüler ist
von pubertären Nöten und homoerotischen Beziehungen geprägt. Törleß befindet
sich in diesem Konvikt zunächst in einer komplizierten, von Depressionen
geprägten Situation. Er empfindet sein Leben als sinnlos und sehnt sich
nach einem anderen Dasein, von dessen Gehalt und Form er sich allerdings
keine rechte Vorstellung machen kann. Ausbruchsversuche aus der behütet
erscheinenden Bürgerwelt, eine Begegnung mit einer Dirne lösen in ihm heftige
Gefühle aus, bringen jedoch keine Erfüllung. Das verhängnisvolle Geschehen
setzt ein, als Basini, ein weicher, in seiner Entwicklung zurückgebliebener
Junge, von Mitschülern des Kameradendiebstahls überführt wird. Statt ihn
der Internatsleitung zu melden, beschließen die Zöglinge Beineberg und
Reiting, die Bestrafung und Läuterung des Jungen selbst vorzunehmen. Der
feinfühlige Törless, neugierig auf das Bösartige und Vulgäre, das die beiden
verkörpern, beteiligt sich - angezogen und abgestoßen von dem Geschehen
zugleich - eine Zeit lang an den Peinigungen und Demütigungen des Schülers
Basini. In Törleß' Gegenwart wird er geprügelt, erniedrigt und zu homosexuellen
Diensten missbraucht. Erst als sich die Quälereien zum Lynchexzess steigern,
wendet Törleß sich ab und erreicht infolge einer vorgetäuschten Flucht
die Entlassung aus der ungeliebten Anstalt und die Rückkehr zu seiner Familie. 

Medium:  Buch
Seiten:  , 208
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  März 1997
Auflage:  N.-A.
Mehr vom Autor
› Musil, Robert
Mehr aus der Reihe:
› rororo Taschenbücher
Mehr vom Verlag:
› Rowohlt Taschenbuch
Maße:  192 x 116 mm
Gewicht:  172 g
ISBN-10:  3499103001
ISBN-13:  978-3499103001

Kundenrezensionenmehr Info ›

  Kapitelloses Werk über die Psychologie und Pädagogik

- von Rezensentin/Rezensent aus Horn, 25.04.2008 -

Wirre Striche und ein roter Balken auf dem Cover bilden wohl den einzigen roten Faden, der sich in Robert Musils Lektüre "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß" wieder finden lässt. 200 Seiten, die sich mit für die heutige Zeit zum Teil absurden Gedankengängen eines von Faszination getriebenen pubertären 16- jährigen beschäftigen, der auf eigenen Wunsch eine Internatsschule besucht. Welch ein Zufall, dass auch Autor Robert Musil selbst zu den Mitgliedern einer Kadettenschule zählte. Die Verarbeitung der eigenen Jugend in einem kapitellosen Werk über die Psychologie und Pädagogik des 20. Jahrhunderts könnte man fast behaupten.
Ein durch und durch anregendes Werk, welches wohl nur Dank den Personen immer wieder auf der Bestsellerliste auftaucht, die über die Schullektüren entscheiden, aber immerhin dafür sorgt, dass sich Schüler mit imaginären Zahlen und deren extentieller Bedeutung beschäftigen.  

Eigene Bewertung schreiben

Zusammenfassungmehr Info ›


"Die Verwirrungen des Zöglings Törleß"
erschien 1906. Das Werk verhalf dem jungen Autor zu einem flüchtigen
Ruhm. Die oft gelobte Kühnheit Musilscher Psychologie zeichnet
schon dies erste Werk aus, das den später verbreiteten expressionistischen
Stil vorwegnahm. Es ist eine ungewöhnlich subtile Pubertätsstudie,
in der Musil seine Erfahrungen als Kadett einer k. u. k. österreichischen
Militärerziehungsanstalt auswertete. Alfred Kerr widmete
dem Probestück des noch ganz Unbekannten eine sechsspaltige
Würdigung. Die Arbeit, in der Stoff und Material ganz zugunsten
scharfsichtig genauer, glasklarer Interpretationen Jugendlichen
Wachstums zurücktreten, läßt bereits den erkenntnissprühenden
Gestalter weltliterarischen Formats ahnen. Zudem ist in ihr das
Bild kommender Diktatur und der Vergewaltigung des einzelnen durch
das System visionär vorgezeichnet. Der Roman wurde von Volker
Schlöndorff verfilmt.

 

Autormehr Info ›

Robert Musil, 1880 in Klagenfurt geboren, starb 1942 in Genf. Zu seinen wichtigsten Werken gehören u.a. 'Die Verwirrungen des Zöglings Törless', 'Drei Frauen', 'Nachlass zu Lebzeiten' und 'Der Mann ohne Eigenschaften'. 

Kunden, die »Die Verwirrungen des Zöglings Törleß« gekauft haben, kauften auch  

Im Themenkatalog stöbern  

 ›  Start
 ›  Bücher
 ›  Belletristik
 ›  Romane & Erzählungen
 ›  Nach Ländern A- Z
 ›  K - O
 ›  Österreich

Verwandte Artikel finden  

Kundenbewertungen von buch24.de