PORTO-
FREI

Die Behandlung negativer Kapitalkonten bei doppelstöckigen Personengesellschaften

von Paul, Stefan   (Autor)

Der BFH hat mit Beschluss vom 18.12.2003 - IV B 201/03, BStBl II 2004, 231 entschieden, dass 15a EStG im Rahmen mehrstufiger Personengesellschaften auf Ebene einer nachgeschalteten Kommanditgesellschaft anwendbar ist. Die Umsetzung wirft Einzelfragen in den Bereichen der Gewinnzurechnung, des Ansatzes und der Bewertung der Unterbeteiligung in der Bilanz der Obergesellschaft sowie der Bildung von Ergänzungsbilanzen im Rahmen doppelstöckiger Personengesellschaften auf. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass eine stimmige Gesamtlösung durch eine Präzisierung der Spiegelbildmethode unter Ansatz innerbilanzieller Merkposten gefunden werden kann.

Buch (Kartoniert)

EUR 50,70

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

  nicht mehr lieferbar.
(Artikel führen wir nicht mehr.)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Der BFH hat mit Beschluss vom 18.12.2003 - IV B 201/03, BStBl II 2004, 231 entschieden, dass
15a EStG im Rahmen mehrstufiger Personengesellschaften auf Ebene einer nachgeschalteten Kommanditgesellschaft anwendbar ist. Die Umsetzung wirft Einzelfragen in den Bereichen der Gewinnzurechnung, des Ansatzes und der Bewertung der Unterbeteiligung in der Bilanz der Obergesellschaft sowie der Bildung von Ergänzungsbilanzen im Rahmen doppelstöckiger Personengesellschaften auf. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass eine stimmige Gesamtlösung durch eine Präzisierung der Spiegelbildmethode unter Ansatz innerbilanzieller Merkposten gefunden werden kann. 

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt : Die Behandlung mehrstufiger Personengesellschaften im Steuerrecht - Zur allgemeinen Problematik der Behandlung negativer Kapitalkonten beschränkt haftender Gesellschafter im Einkommensteuerrecht - Zur besonderen Problematik der Behandlung negativer Kapitalkonten bei doppelstöckigen Personengesellschaften, insbesondere: Gewinn- und Verlustzurechnung im Rahmen doppelstöckiger Personengesellschaften, Ansatz der Unterbeteiligung in der Steuerbilanz der Obergesellschaft im Blickpunkt von
15a EStG, Bildung von Ergänzungsbilanzen im Rahmen doppelstöckiger Personengesellschaften. 

Autoreninfo

Der Autor: Stefan Paul, geboren 1976 in Berlin; 2001 Erstes juristisches Staatsexamen in Berlin; 2004 Zweites juristisches Staatsexamen in Brandenburg; 2005 Diplom-Kaufmann an der FernUniversität Hagen; 2006 Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin; 2001-2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Lehraufgaben im Gesellschafts- und Konzernrecht am Institut für Wirtschaftsrecht der Technischen Universität Berlin; 2005 Eintritt in den höheren Dienst der Berliner Finanzverwaltung. 

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 156
Sprache: Deutsch
Erschienen: November 2006
Sonstiges: .55671
Maße: 208 x 146 mm
Gewicht: 220 g
ISBN-10: 3631556713
ISBN-13: 9783631556719
Verlagsbestell-Nr.: 55671

Bestell-Nr.: 17350233 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 55671

LIBRI: 2495837
LIBRI-EK*: 37.91 € (20.00%)
LIBRI-VK: 50,70 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 017 Titel führen wir nicht bzw. nicht mehr, bitte beim Verlag bestellen * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17770 

KNO: 74003455
KNO-EK*: 36.60 € (20.00%)
KNO-VK: 50,70 €
KNV-STOCK: 0

KNO-SAMMLUNG: Europäische Hochschulschriften Recht .4469
P_ABB: zahlreiche Tabellen
KNOABBVERMERK: Neuausg. 2006. 156 S. 210 mm
KNOSONSTTEXT: .55671
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie