PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Hiddensee - die Insel der Anderen

Geschichten von Zeitzeugen

von Mitteldeutscher Verlag

Das kleine Ostseeeiland Hiddensee war schon anfangs des 20. Jahrhunderts ein Eldorado für Künstler und Lebenskünstler. Auch zu DDR-Zeiten gaben sich hier Maler, Musiker, Schriftsteller und alle, die sich dafür hielten, ein Stelldichein. Dass die Insel Sperrgebiet war, änderte daran nichts. Denn schon der Versuch, Hiddensee gegenüber unangemeldeten Personen abzuschirmen, provozierte jene, die keine Lust auf FDGB-Urlaub und Bevormundung hatten, sondern sich ihr Recht auf freies Reisen in einem unfreien Land nicht nehmen ließen. Fortan kultivierte die Insel das Lebensgefühl der Unangepassten. Zeitzeugen aus fünf Jahrzehnten erzählen ihre persönlichen Geschichten vom Anderssein auf Hiddensee.

Buch (Kartoniert)

EUR 19,95

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 23. September 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Das kleine Ostseeeiland Hiddensee war schon anfangs des 20. Jahrhunderts ein Eldorado für Künstler und Lebenskünstler. Auch zu DDR-Zeiten gaben sich hier Maler, Musiker, Schriftsteller und alle, die sich dafür hielten, ein Stelldichein. Dass die Insel Sperrgebiet war, änderte daran nichts. Denn schon der Versuch, Hiddensee gegenüber unangemeldeten Personen abzuschirmen, provozierte jene, die keine Lust auf FDGB-Urlaub und Bevormundung hatten, sondern sich ihr Recht auf freies Reisen in einem unfreien Land nicht nehmen ließen. Fortan kultivierte die Insel das Lebensgefühl der Unangepassten. Zeitzeugen aus fünf Jahrzehnten erzählen ihre persönlichen Geschichten vom Anderssein auf Hiddensee. 

Autoreninfo

Cornelia Klauss, aufgewachsen in Ostberlin, Studium an der HFF-Babelsberg, Ausreise nach Westberlin, 1990-2003 Programmleiterin des Filmkunsthauses Babylon, freiberufliche Kuratorin für Festivals und Mitherausgeberin des Buches 'Unerkannt durch Freundesland'. Andreas H. Apelt, geb. 1958, Promotion in Politikwissenschaft, arbeitet als Journalist, Publizist und Herausgeber. Veröffentlichungen u. a.: 'Berlin-Berlin' (Prosa, 2000); 'Schwarzer Herbst' (Roman, 2010) und 'Sieben Kraniche' (Roman, 2011). 

Mehr vom Verlag:

Mitteldeutscher Verlag

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 191
Sprache: Deutsch
Erschienen: September 2015
Auflage: Neuauflage
Maße: 241 x 172 mm
Gewicht: 612 g
ISBN-10: 3898128768
ISBN-13: 9783898128766

Bestell-Nr.: 16809864 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 6 (max 9.999)
 

LIBRI: 2048383
LIBRI-EK*: 13.05 € (30.00%)
LIBRI-VK: 19,95 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 015 fehlt kurzfristig am Lager * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 13610 

KNO: 31743234
KNO-EK*: 9.78 € (30.00%)
KNO-VK: 19,95 €
KNV-STOCK: 1

KNOABBVERMERK: 2. Aufl. 2016. 191 S. m. zahlr. z. T. farb. Abb. 24 cm
KNOMITARBEITER: Herausgegeben von Apelt, Andreas H.; Klauß, Cornelia
Einband: Kartoniert
Auflage: Neuauflage
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie