Afrikanische Tragödie

Roman

(Tb)

von Lessing, Doris   (Autor)

Die Farmersfrau Mary Turner ist von ihrem schwarzen Hausdiener ermordet worden. Der Fall wird als typisches Verbrechen eines 'minderwertigen Schwarzen' heruntergespielt. Erst im Lauf der Erzählung, die in den dreißiger und vierziger Jahren in Rhodesien spielt, erfährt man, wie es unausweichlich zu diesem Mord kommen mußte. Mary ist in sehr ärmlichen Verhältnissen großgeworden. Enge Freundschaften, emotionale Bindungen geht sie nicht ein. Sie merkt nicht, daß sie dazu gar nicht fähig ist. Um nicht zur alten Jungfer zu werden, heiratet sie mit Dreißig den Farmer Richard Turner und geht mit ihm auf seine einsame Farm. Sie stellt fest, daß ihr Mann nie aus seiner finanziellen Misere herauskommen wird. Mary verfällt schließlich zunehmend in Apathie. Eines Tages wird der schwarze Farmarbeiter Moses, dem sie einmal jähzornig mit der Peitsche ins Gesicht geschlagen hat, als Diener ins Haus geholt. Mary hat Angst vor ihm. Sie ahnt, daß er sich für den Peitschenhieb, der ihn zutiefst gekränkt hat, rächen wird.

Buch (Kartoniert)

EUR 8,95

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 17. September 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Die Farmersfrau Mary Turner ist von ihrem schwarzen Hausdiener ermordet
worden. Der Fall wird als typisches Verbrechen eines 'minderwertigen Schwarzen'
heruntergespielt. Erst im Lauf der Erzählung, die in den dreißiger und
vierziger Jahren in Rhodesien spielt, erfährt man, wie es unausweichlich
zu diesem Mord kommen mußte. Mary ist in sehr ärmlichen Verhältnissen großgeworden.
Enge Freundschaften, emotionale Bindungen geht sie nicht ein. Sie merkt
nicht, daß sie dazu gar nicht fähig ist. Um nicht zur alten Jungfer zu
werden, heiratet sie mit Dreißig den Farmer Richard Turner und geht mit
ihm auf seine einsame Farm. Sie stellt fest, daß ihr Mann nie aus seiner
finanziellen Misere herauskommen wird. Mary verfällt schließlich zunehmend
in Apathie. Eines Tages wird der schwarze Farmarbeiter Moses, dem sie einmal
jähzornig mit der Peitsche ins Gesicht geschlagen hat, als Diener ins Haus
geholt. Mary hat Angst vor ihm. Sie ahnt, daß er sich für den Peitschenhieb,
der ihn zutiefst gekränkt hat, rächen wird. 

Zusammenfassung


Die Farmersfrau Mary Turner ist von ihrem schwarzen Hausdiener
ermordet worden. Der Fall wird als typisches Verbrechen eines
»minderwertigen Schwarzen« heruntergespielt.


Erst im Lauf der Erzählung, die in den dreißiger und
vierziger Jahren in Rhodesien spielt, erfährt man, wie es
unausweichlich zu diesem Mord kommen mußte. Mary ist in
sehr ärmlichen, deprimierenden Verhältnissen groß
geworden. Kaum erwachsen, zieht sie in die Stadt. Enge Freundschaften,
emotionale Bindungen geht sie nicht ein. Sie merkt nicht, daß
sie dazu nicht fähig ist. Um nicht zur alten Jungfer zu werden,
heiratet sie mit Dreißig den Farmer Richard Turner und geht
mit ihm auf seine einsame Farm. An das Leben dort hat sie keine
Erwartungen gestellt, aber sie kann sich auch nicht damit abfinden.
Sie stellt fest, daß ihr Mann nie aus seiner finanziellen
Misere herauskommen wird. Die beiden leben hoffnungslos nebeneinander
her. Schließlich verfällt Mary zunehmend in Apathie.
Eines Tages wird der schwarze Farmarbeiter Moses, dem Mary einmal
jähzornig mit der Peitsche ins Gesicht geschlagen hat, als
Diener ins Haus geholt. Mary hat Angst vor ihm. Ihr seelischer
Verfall geht weiter, während Moses eine immer stärker
werdende »dunkle Faszination« auf sie ausübt. Sie
ahnt, daß er sich für den Peitschenhieb, der ihn zutiefst
gekränkt hat, rächen wird.

 

Leseprobe


Die Farmersfrau Mary Turner ist von ihrem schwarzen Hausdiener
ermordet worden. Der Fall wird als typisches Verbrechen eines
»minderwertigen Schwarzen - heruntergespielt.


Erst im Lauf der Erzählung, die in den dreißiger und
vierziger Jahren in Rhodesien spielt, erfährt man, wie es
unausweichlich zu diesem Mord kommen mußte. Mary ist in
sehr ärmlichen, deprimierenden Verhältnissen großgeworden.
Kaum erwachsen, zieht sie in die Stadt. Enge Freundschaften,
emotionale Bindungen geht sie nicht ein. Sie merkt nicht, daß
sie dazu nicht fähig ist. Um nicht zur alten Jungfer zu
werden, heiratet sie mit dreißig den Farmer Richard Turner
und geht mit ihm auf seine einsame Farm. An das Leben dort hat
sie keine Erwartungen gestellt, aber sie kann sich auch nicht
damit abfinden. Sie stellt fest, daß ihr Mann nie aus seiner
finanziellen Misere herauskommen wird. Die beiden leben hoffnungslos
nebeneinander her. Schließlich verfällt Mary zunehmend
in Apathie. Eines Tages wird der schwarze Farmarbeiter Moses,
dem Mary einmal jähzornig mit der Peitsche ins Gesicht geschlagen
hat, als Diener ins Haus geholt. Mary hat Angst vor ihm. Ihr
seelischer Verfall geht weiter, während Moses eine immer
stärker werdende dunkle Faszination auf sie ausübt.
Sie ahnt, daß er sich für den Peitschenhieb, der ihn
zutiefst gekränkt hat, rächen wird.

 

Autoreninfo

Doris Lessing, 1919 im heutigen Iran geboren und auf einer Farm in Südrhodesien aufgewachsen, lebt seit 1949 in England. 1950 veröffentlichte sie dort ihren ersten Roman und kam 1953 mit "Eine afrikanische Tragödie" zu Weltruhm. In Deutschland hatte sie ihren großen Durchbruch 1978 mit der Veröffentlichung von "Das goldene Notizbuch", das seitdem zu ihrem Hauptwerk gezählt wird. Heute ist Doris Lessing eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart, ihr umfangreiches Werk umfaßt Lyrik, Prosa und autobiographische Schriften. 

Mehr vom Verlag:

FISCHER Taschenbuch

Mehr vom Autor:

Lessing, Doris

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 256
Sprache: Deutsch
Erschienen: o.J.
Auflage: N.-A.
Sonstiges: .1004965
Originaltitel: The Grass is singing
Maße: 190 x 118 mm
Gewicht: 250 g
ISBN-10: 3596257476
ISBN-13: 9783596257478

Bestell-Nr.: 156961 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 76629
Libri-Relevanz: 10 (max 9.999)
 

LIBRI: 4318714
LIBRI-EK*: 5.86 € (30.00%)
LIBRI-VK: 8,95 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21110 

KNO: 02079706
KNO-EK*: 5.86 € (30.00%)
KNO-VK: 8,95 €
KNV-STOCK: 0

Gattung: Roman
KNO-SAMMLUNG: Fischer Taschenbücher Bd.5747
KNOABBVERMERK: 20. Aufl. 2013. 256 S. 190 mm
KNOSONSTTEXT: .1004965
KNOMITARBEITER: Übersetzung: Sander, Ernst
Einband: Kartoniert
Auflage: N.-A.
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie