PORTO-
FREI

Gespräch über Bäume

Moderne deutsche Naturlyrik

von Reclam Philipp Jun.

Die Naturlyrik ist ein relativ junges Genre und es gab Zeiten, da war sie keineswegs "angesagt". Aber nachdem Bertolt Brecht in seinem berühmten Gedicht 'An die Nachgeborenen' beklagte, in "finsteren Zeiten" sei ein "Gespräch über Bäume fast" zu einem "Verbrechen" geworden, schwillt der Strom der Naturlyrik bis heute an. Die Natur ist den Dichtern inzwischen zum Wert geworden, der gefährdet ist und gerettet werden muss. Diese Anthologie stellt das "Gespräch über Bäume" der deutschen Gegenwartslyrik repräsentativ zusammen (von Fried und Eich über Celan, Kirsch und Rühmkorf bis zu Kling, Preiwuß und Jan Wagner).

Buch (Kartoniert)

EUR 7,60

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 08. August 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Die Naturlyrik ist ein relativ junges Genre und es gab Zeiten, da war sie keineswegs "angesagt". Aber nachdem Bertolt Brecht in seinem berühmten Gedicht 'An die Nachgeborenen' beklagte, in "finsteren Zeiten" sei ein "Gespräch über Bäume fast" zu einem "Verbrechen" geworden, schwillt der Strom der Naturlyrik bis heute an. Die Natur ist den Dichtern inzwischen zum Wert geworden, der gefährdet ist und gerettet werden muss.
Diese Anthologie stellt das "Gespräch über Bäume" der deutschen Gegenwartslyrik repräsentativ zusammen (von Fried und Eich über Celan, Kirsch und Rühmkorf bis zu Kling, Preiwuß und Jan Wagner). 

Inhaltsverzeichnis

I Thema Natur "Oder: Warum ein Gespräch über Bäume heute kein Verbrechen mehr ist" II Kultivierte Natur "wir / pflückten quitten, wuchteten körbeweise / gelb in die küche" III Vogelflug "Ich bin, wo der Eichelhäher / zwischen den Zweigen streicht" IV Naturbeherrschung, durchgearbeitete Landschaft "Mit Stahlgestängen, aufgerissen die Orte" V Natur und Empfindung "Weniger blieb als die tröstliche / Stille von leichtem Schnee" VI Natur und Eros "Die Luft bekommt Hände / und / fängt uns auf" VII Natur und Gesellschaft "Grünes verschwindend; und mehr verschwindet: Fachwerk, Gewißheit, Stille" VIII Natur und Geschichte "Doch immerfort tagt am Wannsee die Konferenz" IX Natur und Kunst "wir fanden / das Wort, das den Sommer heraufkam: / Blume" Anhang
Verzeichnis der Autoren und Druckvorlagen
Nachwort
Verzeichnis der Gedichtüberschriften und -anfänge 

Mehr vom Verlag:

Reclam Philipp Jun.

Mehr aus der Reihe:

Reclam Universal-Bibliothek

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 221
Sprache: Deutsch
Erschienen: September 2013
Maße: 147 x 93 mm
Gewicht: 120 g
ISBN-10: 3150190037
ISBN-13: 9783150190036

Bestell-Nr.: 13844295 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 80 (max 9.999)
 

LIBRI: 4752589
LIBRI-EK*: 4.79 € (32.50%)
LIBRI-VK: 7,60 €
Libri-STOCK: 11
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21500 

KNO: 39362115
KNO-EK*: 5.05 € (32.50%)
KNO-VK: 7,60 €
KNV-STOCK: 24

KNO-SAMMLUNG: Reclams Universal-Bibliothek 19003
KNOABBVERMERK: 2013. 221 S. 148 mm
KNOMITARBEITER: Herausgegeben von Gnüg, Hiltrud
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie