PORTO-
FREI

Deutsche Architekten

Biographische Verflechtungen 1900-1970

von Durth, Werner   (Autor)

Abschied von der Nachkriegszeit? Wenn man heute die Zentren der großen Städte betrachtet, sind die Zeichen eines tiefgreifenden Wandels planerischer Leitvorstellungen und gestalterischer Orientie rungen unübersehbar: Liebevoll herausgeputzt, werden die vor wenigen Jahren noch verachteten und vom Abriß bedrohten Altbauten wieder als Schmuckstücke im Stadt bild geschätzt. Stolz erhebt sich die alte Pracht wilhelminischer Architektur neben dem neuen Glanz einer wiederentdeckten Stadt-Bau-Kunst mit Alleen und Achsen, Passagen, Plätzen und Fassadenfolgen, aufgefüllt mit den erker-, gauben- und bogen bestückten Hausscheiben der Bauherrenmodelle. Programmatisch wird indessen von der Reparatur der Städte gesprochen, als hätte die Planung zuvor allein der Zerstörung gedient, der nun Einhalt geboten sei: endlich Ende des Bauens als Umweltzerstörung?l Mit Gesten des Abscheus vor den gebauten Resultaten der Nachkriegszeit vollzieht sich eine vordergründige Hinwendung zur Geschichte zugleich als Abkehr von der jüngsten Vergangenheit - in heimlicher Sehnsucht nach besseren, größeren Zeiten. Im weiten Rückblick auf die herrschaftliche Baukultur vergangen er Epochen wird die Sicht auf die letzten Jahrzehnte unscharf. Die Jahre vor der Proklamation der neu en Geschichtsträchtigkeit, die seit dem Denkmalschutzjahr 1975 ständig neue Ergeb nisse zeitigt, versinken im Nebel schneller Verallgemeinerung. Konturen werden ver wischt, die Bauten der Nachkriegszeit erscheinen als graue Sammlung von Kisten und Containern, als Sperrmüll der Moderne: trivialer Funktionalismus als mißratenes Er be der zwanziger Jahre.

Buch (Kartoniert)

EUR 54,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

  Verlagsbedingte Lieferzeit ca. 5 Werktage.
(Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 5 Tagen)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Abschied von der Nachkriegszeit? Wenn man heute die Zentren der großen Städte betrachtet, sind die Zeichen eines tiefgreifenden Wandels planerischer Leitvorstellungen und gestalterischer Orientie rungen unübersehbar: Liebevoll herausgeputzt, werden die vor wenigen Jahren noch verachteten und vom Abriß bedrohten Altbauten wieder als Schmuckstücke im Stadt bild geschätzt. Stolz erhebt sich die alte Pracht wilhelminischer Architektur neben dem neuen Glanz einer wiederentdeckten Stadt-Bau-Kunst mit Alleen und Achsen, Passagen, Plätzen und Fassadenfolgen, aufgefüllt mit den erker-, gauben- und bogen bestückten Hausscheiben der Bauherrenmodelle. Programmatisch wird indessen von der Reparatur der Städte gesprochen, als hätte die Planung zuvor allein der Zerstörung gedient, der nun Einhalt geboten sei: endlich Ende des Bauens als Umweltzerstörung?l Mit Gesten des Abscheus vor den gebauten Resultaten der Nachkriegszeit vollzieht sich eine vordergründige Hinwendung zur Geschichte zugleich als Abkehr von der jüngsten Vergangenheit - in heimlicher Sehnsucht nach besseren, größeren Zeiten. Im weiten Rückblick auf die herrschaftliche Baukultur vergangen er Epochen wird die Sicht auf die letzten Jahrzehnte unscharf. Die Jahre vor der Proklamation der neu en Geschichtsträchtigkeit, die seit dem Denkmalschutzjahr 1975 ständig neue Ergeb nisse zeitigt, versinken im Nebel schneller Verallgemeinerung. Konturen werden ver wischt, die Bauten der Nachkriegszeit erscheinen als graue Sammlung von Kisten und Containern, als Sperrmüll der Moderne: trivialer Funktionalismus als mißratenes Er be der zwanziger Jahre. 

Inhaltsverzeichnis

Vorbemerkung.- Abschied von der Nachkriegszeit?.- Entwicklungslinien.- Hinweise.- Differenzierungen.- Zeugnisse.- Generationen 19 Hintergrund.- 1 Lehrjahre.- Aufbruch der Moderne.- Um 1900.- Perspektiven.- Reformen.- Nachkriegszeit.- Schulen und Lehrer.- Verbindungen.- Stuttgart.- Oppositionen.- Berlin.- Hamburg.- Wendezeiten.- Krisen und Wettbewerbe.- Aufgaben anderswo.- Die große Depression.- Revision der Moderne?.- 2 Aufstieg im Terror.- Die Partei als Agentur.- Gleichschaltung.- Opfer.- Nischen?.- Planung als Kontrolle.- Neue Aufgaben.- Präsentation.- Erfolg.- Speers Karriere.- Hitlers Vorstellungen.- Die Neugestaltung.- Der Generalbauinspektor.- Die Dienststelle.- Planungen.- Muster und A bbild.- Andere Städte.- Deutschland: Das Zuchthaus als Gesamtkunstwerk.- Der Auftrag.- Expansion.- Zwischenspiel: 1941 als 1981.- Im Kriegseinsatz.- Nachrichten.- Vorbereitungen.- Der Minister.- Totaler Krieg.- Der Arbeitsstab.- Arbeitsteilung.- Schadensbilanz.- Richtwerte.- Wohnen nach dem Kriege.- Tagungen und Kontroversen.- Städteplanung.- Fäden in der Hand.- 3 Wieder-Aufbau.- Bindungen.- Stunde Null?.- Neue Orientierungen.- Erste Kontakte.- Im alten Kreis.- Positionen.- Lager.- Zentrum Düsseldorf.- Offensive der Planung.- Widerstände.- Der Düsseldorfer Streit.- Wandlungen.- Zwischen den Fronten.- Stellungswechsel.- Vermittlungsversuche.- Dialoge.- Vor dem Schweigen.- Verhärtungen.- Auf dem Podium.- Ende einer Ära.- Rückblicke.- Abkürzungen.- Archive und Nachlässe.- Zeitschriften und Schriftenreihen.- Anmerkungen.- Bildnachweise.- Namenregister. 

Autoreninfo

Werner Durth is Professor of Architectural History at the Technische Hochschule Darmstadt and is known for his publications on post-war architecture and town planning. He has followed Rüdiger Kramm's career closely since his student time at the Technische Hochschule Darmstadt. 

Mehr vom Verlag:

k.A.

Mehr vom Autor:

Durth, Werner

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 452
Sprache: Deutsch
Erschienen: Januar 1986
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1986
Maße: 244 x 170 mm
Gewicht: 772 g
ISBN-10: 3528087056
ISBN-13: 9783528087050

Bestell-Nr.: 13776240 
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 38.54 € (25.00%)
LIBRI-VK: 54,99 €
STOCK Libri: 0
LIBRI: 097 Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen * EK = ohne MwSt.
DRM: 0
0 = Kein Kopierschutz
1 = PDF Wasserzeichen
2 = DRM Adobe
3 = DRM WMA (Windows Media Audio)
4 = MP3 Wasserzeichen
6 = EPUB Wasserzeichen

UVP: 0 
Warengruppe: 15520 

KNO: 02770365
KNO-EK*: 35.01 € (25.00%)
KNO-VK: 59,99 €

KNO-SAMMLUNG: Schriften des Deutschen Architekturmuseums zur Architekturgeschichte und Architekturtheorie
KNOABBVERMERK: 3., durchges. Aufl. 1988. 448 S. 450S. 244 mm
Einband: Kartoniert
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1986
Sprache: Deutsch
Beilage(n): Book

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie