PORTO-
FREI

Uns geht's ja noch gold

Roman einer Familie

von Kempowski, Walter   (Autor)

»Es wäre vielleicht um unser historisches Gedächtnis besser bestellt, hätten wir mehr als den einen Kempowski.« Günter Kunert in ›Die Welt‹ Wo ›Tadellöser & Wolff‹ endet, setzt der zweite Teil der Familientrilogie ein: 1945, als die Rote Armee in Rostock eindringt. So »gold« kann es den Kempowskis, wie es der Titel im Familienjargon ankündigt, also gar nicht gehen. Man erlebt am eigenen Leib oder bei Nachbarn und Freunden Elend, Hunger, Plünderungen und Gewalttätigkeiten. Aber immerhin ist man nicht ausgebombt, hat noch etwas Geld, und zwischen Trümmerschutt und Ausgangssperren, Schwarzem Markt und Hamsterzügen versucht man, das bürgerliche Leben wieder aufzunehmen.

Buch (Kartoniert)

EUR 11,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 31. Juli 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

»Es wäre vielleicht um unser historisches Gedächtnis besser bestellt, hätten wir mehr als den einen Kempowski.« Günter Kunert in ›Die Welt‹



Wo ›Tadellöser & Wolff‹ endet, setzt der zweite Teil der Familientrilogie ein: 1945, als die Rote Armee in Rostock eindringt. So »gold« kann es den Kempowskis, wie es der Titel im Familienjargon ankündigt, also gar nicht gehen. Man erlebt am eigenen Leib oder bei Nachbarn und Freunden Elend, Hunger, Plünderungen und Gewalttätigkeiten. Aber immerhin ist man nicht ausgebombt, hat noch etwas Geld, und zwischen Trümmerschutt und Ausgangssperren, Schwarzem Markt und Hamsterzügen versucht man, das bürgerliche Leben wieder aufzunehmen. 

Zusammenfassung


Wo Walter Kempowskis Buch "Tadellöser & Wolf",
endete, beginnt dieser Roman einer Familie: 1945, als die Rote
Armee in Rostock eindringt. So "gold", kann es den
Kempowskis, wie der Titel im Familienjargon ankündigt, also
gar nicht gegangen sein. Man erlebt am eigenen Leibe oder bei
Nachbarn und Freunden Elend, Hunger, Plünderungen und Gewalttätigkeiten.
Aber man ist nicht ausgebombt, hat noch etwas Geld, und zwischen
Trümmerschutt und Ausgangssperren, Schwarzem Markt und Hamsterzügen
versucht man, die bürgerliche Kontinuität wieder herzustellen.
»Mit mehr Einzelheiten und minuziöser laßt sich
gewiß nicht beschreiben, was man damals aß, was man
anzog, wie man sprach, was man dachte. Kempowskis Gedächtnis
und seine Zettelkästen sind zuverlässige Informanten.
Sie geben präzise Auskunft über die Reaktionen dieser
bürgerlichen Schicht auf das Verhalten der Besatzungsmacht
einschließlich der Witze, die über sie im Umlauf waren,
sie rufen in Erinnerung, wie man auf Demontagen, Enteignungen,
Bodenreform reagierte, auf die Neugründungen der politischen
Parteien. Sie zeigen, wie man sich privat wieder einrichtet in
der "neuen Zeit". Wer es vergessen oder verdrängt
hat, hier kann er es nachlesen.« (Frankfurter Allgemeine
Zeitung)

 

Kritik

Der Historiograph des untergegangenen Deutschland.
Willi Winkler, Sddeutsche Zeitung 

Leseprobe


Wenn ich mich etwas vorbeugte, konnte ich vom Schlafzimmerfenster
aus alles gut überblicken. Drogerie Kotelmann, Schlachter
Timm.


Seifenheimchen schloß das Fenster.


Gegenüber die Paulstraße, die machte hinten einen Knick
bis dahin war das Feuer gedrungen, bei der »Katastrophe«,
wie die Leute die Angriffe von 1942 nannten. Vor der Katastrophe
und nach der Katastrophe. Jetzt würde es vor und nach dem
Zusammenbruch heißen.


Bis zu Bäcker Kofahl hatte es sich gefressen. »O watt
Löckers«, hatte der alte Kofahl gesagt, in seiner kleinkarierten
Bäckerbüx. »All dat Mähl... «


Ich kniete auf der Couch und hatte die Innenfenster geöffnet.
Aus allen Häusern hingen weiße Fahnen. Als ob das
alles Bunker wären, die kapitulierten. Gegenüber, bei
Arbeiter Krampke sogar eine rote. Ein »Fahnenwald«,
wie man früher gesagt hätte. Aber dies erinnerte doch
eher an alte Postkarten von Neapel, mit Unterwäsche von Haus
zu Haus.


An der Ecke hielt ein Motorrad mit Russen. Im Beiwagen lagen
Schuhe, die herunterbaumelten. Die Schuhe hatten sie vom Schuster
geholt. Rrrrt! mit der Maschinenpistole die Scheibe kaputt geschossen:
einen ganzen Arm voll, noch mit Paketanhängern, wem sie gehörten.
Hoffentlich viel einzelne.

 

Autoreninfo

Walter Kempowski wurde 1929 in Rostock geboren, 1948 von einem sowjetischen Militrtribunal zu 25 Jahren Zuchthaus verurteilt, von denen er acht Jahre in Bautzen verbte. Er lebt und arbeitet in Nartum bei Bremen. 1971 erhielt er den Frderpreis des Lessing-Preises. Mit seiner neunbndigen Deutschen Chronik, zu der Romane wie "Tadellser & Wolff" (1971), "Ein Kapitel fr sich (1975), "Aus groer Zeit" (1978), "Herzlich willkommen" (1984) gehren, wurde Kempowski zum Bestsellerautor und Chronisten des deutschen Brgertums. 2002 wurde er mit dem Nicolas-Born-Preis des Niederschsischen Ministeriums fr Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet. 

Mehr vom Verlag:

dtv Verlagsgesellschaft

Mehr aus der Reihe:

dtv

Mehr vom Autor:

Kempowski, Walter

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 384
Sprache: Deutsch
Erschienen: November 2007
Auflage: N.-A.
Maße: 195 x 121 mm
Gewicht: 315 g
ISBN-10: 3423010908
ISBN-13: 9783423010900

Bestell-Nr.: 133382 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 165826
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

LIBRI: 3170144
LIBRI-EK*: 7.79 € (30.00%)
LIBRI-VK: 11,90
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.
P_SALEALLOWED: AD AE AF AG AI AL AM AN AO AQ AR AS AT AU AW AX AZ BA BB BD BE BF BG BH BI BJ BL BM BN BO BQ BR BS BT BV BW BY BZ CA CC CD CF CG CH CI CK CL CM CN CO CR CU CV CW CX CY CZ DE DJ DK DM DO DZ EC EE EG EH ER ES ET FI FJ FK FM FO FR GA GB GD GE GF GG GH GI GL GM GN GP GQ GR GS GT GU GW GY HK HM HN HR HT HU ID IE IL IM IN IO IQ IR IS IT JE JM JO JP KE KG KH KI KM KN KP KR KW KY KZ LA LB LC LI LK LR LS LT LU LV LY MA MC MD ME MF MG MH MK ML MM MN MO MP MQ MR MS MT MU MV MW MX MY MZ NA NC NE NF NG NI NL NO NP NR NU NZ OM PA PE PF PG PH PK PL PM PN PR PS PT PW PY QA RE RO RS RU RW SA SB SC SD SE SG SH SI SJ SK SL SM SN SO SR SS ST SV SX SY SZ TC TD TF TG TH TJ TK TL TM TN TO TR TT TV TW TZ UA UG UM US UY UZ VA VC VE VG VI VN VU WF WS YE YT ZA ZM ZW
DRM: 0
0 = Kein Kopierschutz
1 = PDF Wasserzeichen
2 = DRM Adobe
3 = DRM WMA (Windows Media Audio)
4 = MP3 Wasserzeichen
6 = EPUB Wasserzeichen

UVP: 0 
Warengruppe: 21110 

KNO: 00962712
KNO-EK*: 7.13 € (30.00%)
KNO-VK: 11,90
KNV-STOCK: 3

KNO-SAMMLUNG: dtv Taschenbcher Bd.1090
KNOABBVERMERK: 1975. 372 S. 191 mm
Einband: Kartoniert
Auflage: N.-A.
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rckgaberecht

Kuferschutz

mit Geld-Zurck-Garantie