PORTO-
FREI

Instrumente und Wirkung der Außenhandelspolitik

von Kopp, Sascha   (Autor)

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich VWL - Außenhandelstheorie, Außenhandelspolitik, Note: 2,0, Hochschule Offenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: "Deutschland ist Exportmeister" diese oder ähnliche Aussagen liest man sehr oft in Fachzeitschriften. Welche Möglichkeiten hat der Staat den Außenhandel zu steuern und welche Instrumente gibt es? Die nachfolgende Abbildung zeigt die Entwicklung der Exporte innerhalb der letzten vier Jahre. Die Menschen treiben schon seit Jahrtausenden Handel. Um die Staatskassen aufzufüllen wurden Zölle eingeführt. Die Geschichte der Zölle lässt sich bis ins 3. Jahrhundert v. Chr. zurückverfolgen. Selbst in der frühen Kulturgeschichte des Orients und Ägyptens sind Zölle dokumentiert. Das deutsche Wort "Zoll" kommt aus dem Griechischen. Das eigentliche Ausgangswort war "telae" was "Abgabe" bedeutet. Aus dem Wortteil "tel" wurde im Mittelalter "tol". Durch eine Wortverschiebung entstand das Wort "Zoll". Im Altertum wurde die Erhebung von Zöllen an gewerbliche Pächter oder Pachtgesellschaften vergeben, die auch das Ausfallrisiko z. B. durch Kriege tragen mussten. Im Laufe der Zeit wurden aber noch andere Instrumente eingeführt, um den Außenhandel zu beeinflussen u. a. Kontingente. Die nachfolgende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema "Instrumente und Wirkungen der Außenhandelspolitik" wobei ein kleiner Einblick in dieses große Thema geben werden soll.

eBook (EPUB)
ebook-Hilfe 

ebook-Format   ebook-Format ebook-Format ebook-Format ebook-Format   ebook-Format

EUR 5,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Sofort per Download verfügbar

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.

Produktbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich VWL - Außenhandelstheorie, Außenhandelspolitik, Note: 2,0, Hochschule Offenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: "Deutschland ist Exportmeister" diese oder ähnliche Aussagen liest man sehr oft in Fachzeitschriften. Welche Möglichkeiten hat der Staat den Außenhandel zu steuern und welche Instrumente gibt es? Die nachfolgende Abbildung zeigt die Entwicklung der Exporte innerhalb der letzten vier Jahre. Die Menschen treiben schon seit Jahrtausenden Handel. Um die Staatskassen aufzufüllen wurden Zölle eingeführt. Die Geschichte der Zölle lässt sich bis ins 3. Jahrhundert v. Chr. zurückverfolgen. Selbst in der frühen Kulturgeschichte des Orients und Ägyptens sind Zölle dokumentiert. Das deutsche Wort "Zoll" kommt aus dem Griechischen. Das eigentliche Ausgangswort war "telae" was "Abgabe" bedeutet. Aus dem Wortteil "tel" wurde im Mittelalter "tol". Durch eine Wortverschiebung entstand das Wort "Zoll". Im Altertum wurde die Erhebung von Zöllen an gewerbliche Pächter oder Pachtgesellschaften vergeben, die auch das Ausfallrisiko z. B. durch Kriege tragen mussten. Im Laufe der Zeit wurden aber noch andere Instrumente eingeführt, um den Außenhandel zu beeinflussen u. a. Kontingente. Die nachfolgende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema "Instrumente und Wirkungen der Außenhandelspolitik" wobei ein kleiner Einblick in dieses große Thema geben werden soll. 

Mehr vom Verlag:

GRIN Verlag

Mehr vom Autor:

Kopp, Sascha

Produktdetails

Medium: eBook
Format: EPUB
Kopierschutz: OHNE KOPIERSCHUTZ
Seiten: 23
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juli 2004
Auflage: 1. Auflage
ISBN-10: 3638288277
ISBN-13: 9783638288279

Bestell-Nr.: 12880312 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 4.76 € (15.00%)
LIBRI-VK: 5,99 €
Libri-STOCK: 1
* EK = ohne MwSt.
P_SALEALLOWED: WORLD
DRM: 0
0 = Kein Kopierschutz
1 = PDF Wasserzeichen
2 = DRM Adobe
3 = DRM WMA (Windows Media Audio)
4 = MP3 Wasserzeichen
6 = EPUB Wasserzeichen

UVP: 0 
Warengruppe: 87830 

KNO: 00000000
KNO-EK*: € (%)
KNO-VK: 0,00 €
KNV-STOCK: 0

Einband: EPUB
Auflage: 1. Auflage
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie