PORTO-
FREI

Scheidungsväter

Wie Männer die Trennung von ihren Kindern erleben

von Amendt, Gerhard   (Autor)

Immer noch herrscht der Mythos vor, Väter würden nach der Scheidung die Mutter mit den Kindern allein lassen. Gerhard Amendt widerlegt diese Sicht. Väter kämpfen oft darum, ihr Leben mit den Kindern möglichst so fortzuführen, wie sie es aus dem Familienalltag gewohnt waren. Sie leiden unter den seltenen Besuchen ihrer Kinder und viele trauern um das Ende des Familienlebens. Die in diesem Buch zu lesenden Erfahrungsberichte von geschiedenen wie getrennten Vätern machen deutlich: Auf Seiten der Gerichte, der Jugendämter und der helfenden Berufe ist ein Umdenken erforderlich. Denn obwohl nach Familienrecht Vater und Mutter gleichwertige, wenn auch unterschiedliche Bedeutung für ihre Kinder haben, fehlt in der Praxis oft das Verständnis für die Männer nach der Trennung.

eBook (EPUB)
ebook-Hilfe 

ebook-Format   ebook-Format ebook-Format ebook-Format ebook-Format   ebook-Format

EUR 20,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

Sofort per Download verfügbar

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.

Produktbeschreibung

Immer noch herrscht der Mythos vor, Väter würden nach der Scheidung die Mutter mit den Kindern allein lassen. Gerhard Amendt widerlegt diese Sicht. Väter kämpfen oft darum, ihr Leben mit den Kindern möglichst so fortzuführen, wie sie es aus dem Familienalltag gewohnt waren. Sie leiden unter den seltenen Besuchen ihrer Kinder und viele trauern um das Ende des Familienlebens. Die in diesem Buch zu lesenden Erfahrungsberichte von geschiedenen wie getrennten Vätern machen deutlich: Auf Seiten der Gerichte, der Jugendämter und der helfenden Berufe ist ein Umdenken erforderlich. Denn obwohl nach Familienrecht Vater und Mutter gleichwertige, wenn auch unterschiedliche Bedeutung für ihre Kinder haben, fehlt in der Praxis oft das Verständnis für die Männer nach der Trennung. 

Inhaltsverzeichnis

Inhalt Vorwort7 Einleitung 9 1. Scheidung einmal gesellschaftspolitisch
betrachtet 21 2. Wie Männer über ihre Scheidung sprechen: fünfzehn
Fallgeschichten Scheidung per Fax - Martin W. 33 Vaterschaft nach dem Verlust
der Elterlichkeit - Peter T. 44 Urlaubsvater per Gerichtsurteil - Reinhardt B.
52 Wenn die Frau für verrückt erklärt wird - Ignatz L. 59 Wenn das Jugendamt
sich mit der Mutter verbündet - Friedrich H. 71 Wenn Kinder über die Beziehung
entscheiden sollen - August S. 81 Last minute nach Jamaika - Klaus O. 91 "Papa,
du zahlst ja keinen Unterhalt!" - Harry T. 103 Wenn die Tochter sich um den
Vater kümmert - Philip M. 114 Der Missbrauchsvorwurf als Kampfstrategie - Tobias
V. 127 "Ist das nicht der mit dem Vorwurf des sexuellen Missbrauchs?" - Heinz E.
135 Ungewisse Vaterschaft - Manfred S. 144 Neue Väter unerwünscht? - Berthold T.
155 Ein eigentümliches Dreiecksverhältnis - Jost D. 164 Scheidung macht krank -
Günther H. 176 3. "Besuchszeit" - Wie Väter die Zeit mit ihren Kindern
verbringen187 4. Was Väter dazu bringt, den Kontakt zu ihren Kindern
abzubrechen223 5. Handgreiflichkeiten, Gesundheit und professionelle Hilfe251
Schluss: Neue Perspektiven in der Scheidungsdebatte278 Anmerkungen301 

Kritik

18.08.2007, Oberösterreichische Nachrichten Väter, Kinder und eine Scheidung "Diese umfassende Analyse könnte und sollte ein Umdenken der von Scheidung betroffenen Männer und Frauen als auch der zuständigen Gerichte und Jugendämter fördern." 

Autoreninfo

Gerhard Amendt ist Professor am Institut für Geschlechter- und Generationenforschung an der Universität Bremen und seit 2002 emeritiert. Seit 2000 befragte er in einem Forschungsprojekt mehr als 3 600 Scheidungsväter zu ihren Erfahrungen. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher zum Verhältnis der Geschlechter. 

Mehr vom Verlag:

Campus Verlag GmbH

Mehr vom Autor:

Amendt, Gerhard

Produktdetails

Medium: eBook
Format: EPUB
Kopierschutz: PERSONALISIERTES WASSERZEICHEN
Seiten: 308
Sprache: Deutsch
Erschienen: August 2006
Auflage: 3. Auflage
ISBN-10: 3593402882
ISBN-13: 9783593402888
Verlagsbestell-Nr.: 40288

Bestell-Nr.: 12741100 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 40288

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 14.64 € (17.00%)
LIBRI-VK: 20,99 €
Libri-STOCK: 1
* EK = ohne MwSt.
P_SALEALLOWED: WORLD
DRM: 6
0 = Kein Kopierschutz
1 = PDF Wasserzeichen
2 = DRM Adobe
3 = DRM WMA (Windows Media Audio)
4 = MP3 Wasserzeichen
6 = EPUB Wasserzeichen

UVP: 0 
Warengruppe: 85310 

KNO: 00000000
KNO-EK*: € (%)
KNO-VK: 0,00 €
KNV-STOCK: 0

Einband: EPUB
Auflage: 3. Auflage
Sprache: Deutsch

Im Themenkatalog stöbern

› Start › eBooks

Entdecken Sie mehr

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie