PORTO-
FREI
Vorschau & Blick ins Buch

Zorn - Vom Lieben und Sterben

Band 2 (Thriller)

von Ludwig, Stephan   (Autor)

"das, was geschehen ist, war erst der anfang, es ist noch nicht vorbei - langsam beginnt es, spaß zu machen, ihr seid so lächerlich, so unglaublich dumm und ihr seid mir nicht gewachsen. ich bin noch nicht fertig. denkt das bloß nicht." Hauptkommissar Claudius Zorn und Hauptkommissar Schröder müssen sich mit einer Einbruchserie in der städtischen Kleingartenanlage herumschlagen. Der Fall ist schnell geklärt, eine Clique von Jugendlichen hat die Einbrüche aus Langeweile begangen. Doch dann ist ein Junge aus der Clique tot. Er war gerade einmal 18 und wurde kaltblütig ermordet. Als ein Freund des Opfers, auch er Teil der Clique, stirbt, ist Zorn genervt - ein Mord pro Woche hätte auch genügt! Aber genau wie Schröder ist ihm sofort klar, dass hier jemand gezielt und durchdacht vorgeht, seine Opfer ganz genau auswählt. Sie vielleicht sogar kennt. Als es endlich eine erste vage Spur gibt, ist die Zeit bis zum nächsten Mord bereits abgelaufen. Und Zorn kann sich einfach keinen Reim darauf machen, weshalb Schröder sich plötzlich so merkwürdig verhält ... Der zweite Fall für das originellste Duo der deutschen Ermittlerszene: Hauptkommissar Claudius Zorn und den dicken Schröder "Claudius Zorn und sein Kompagnon haben das Zeug dazu, Kultstatus zu erreichen." krimi-couch.de

Buch (Kartoniert)

EUR 8,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

Am Lager, sofort lieferbar
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 24. September 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

"das, was geschehen ist, war erst der anfang, es ist noch nicht vorbei - langsam beginnt es, spaß zu machen, ihr seid so lächerlich, so unglaublich dumm und ihr seid mir nicht gewachsen.
ich bin noch nicht fertig.
denkt das bloß nicht."

Hauptkommissar Claudius Zorn und Hauptkommissar Schröder müssen sich mit einer Einbruchserie in der städtischen Kleingartenanlage herumschlagen. Der Fall ist schnell geklärt, eine Clique von Jugendlichen hat die Einbrüche aus Langeweile begangen.
Doch dann ist ein Junge aus der Clique tot. Er war gerade einmal 18 und wurde kaltblütig ermordet. Als ein Freund des Opfers, auch er Teil der Clique, stirbt, ist Zorn genervt - ein Mord pro Woche hätte auch genügt! Aber genau wie Schröder ist ihm sofort klar, dass hier jemand gezielt und durchdacht vorgeht, seine Opfer ganz genau auswählt. Sie vielleicht sogar kennt.
Als es endlich eine erste vage Spur gibt, ist die Zeit bis zum nächsten Mord bereits abgelaufen. Und Zorn kann sich einfach keinen Reim darauf machen, weshalb Schröder sich plötzlich so merkwürdig verhält ...

Der zweite Fall für das originellste Duo der deutschen Ermittlerszene: Hauptkommissar Claudius Zorn und den dicken Schröder

"Claudius Zorn und sein Kompagnon haben das Zeug dazu, Kultstatus zu erreichen." krimi-couch 

Autoreninfo

Ludwig, Stephan
Stephan Ludwig arbeitete als Theatertechniker, Musiker und Rundfunkproduzent. Er hat drei Töchter, einen Sohn und keine Katze.Zum Schreiben kam er durch eine zufällige Verkettung ungeplanter Umstände. Er lebt und raucht in Halle. 

Mehr vom Verlag:

FISCHER Taschenbuch

Mehr aus der Reihe:

Zorn und Schröder

Mehr vom Autor:

Ludwig, Stephan

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 368
Sprache: Deutsch
Erschienen: Oktober 2012
Maße: 190 x 125 mm
Gewicht: 331 g
ISBN-10: 3596195071
ISBN-13: 9783596195077

Das sagen Kunden über diesen Artikel:

  Nothing, Chef!

- von coffee2go aus Österreich, 07.02.2013 -

Kurze Inhaltszusammenfassung:
Die beiden Hauptkommissare Zorn und Schröder ermitteln in ihrem zweiten Fall an der Aufklärung einer Mordserie innerhalb einer Jugendclique. Innerhalb kürzester Zeit wird ein Jugendlicher nach dem anderen auf brutalste Weise ermordet und Zorn und Schröder, die gerade einen Mordverdächtigen im Visier haben, sind doch wieder einen Schritt zu spät dran. Bis zum Schluss fließt viel Blut und die beiden Hauptkommissare gelangen psychisch und physisch an ihre Grenzen.

Meine Meinung zum Buch:
Der zweite Fall der beiden Hauptkommissare Zorn und Schröder ist für alle, die den ersten Fall gelesen haben, schon fast ein ?Muss?. Ich habe das Lesen wieder sehr genossen, obwohl ich den ersten Teil noch eine Spur witziger gefunden habe. Für diejenigen, die den ersten Teil nicht gelesen haben, würde ich empfehlen, zuerst Teil eins zu lesen, denn es werden Andeutungen gemacht und gewisse Sachverhalte vorausgesetzt und nicht näher erläutert, die im ersten Teil vorkommen.
Der Autor spart auch im zweiten Teil nicht an sarkastischen, spitzen Bemerkungen, aber in diesem Buch lernen die LeserInnen auch eine zweite Seite an Schröder kennen. Vor allem zum Schluss gibt es ein trauriges Outing von Schröder, der auch schon während des gesamten zweiten Falles nicht mehr so witzig zu sein scheint, wie im ersten Fall. Man lernt eine zweite Facette von Schröder kennen, vielleicht auch zusätzlich bedingt durch den schweren Unfall, den er im ersten Teil erlitten hatte und von dem er sich noch nicht ganz erholt hat. Aber auch Staatsanwältin Frieda Borck lässt ihre kalte Schale zerspringen und wirkt durch dieses Mal emotionaler und authentischer. Zorn zeigt diesmal viel mehr Engagement und Elan bei seiner Arbeit, wälzt nicht mehr alles an seinen Kollegen Schröder ab und wirkt auch nicht mehr ganz so griesgrämig, dafür leidet er an Liebeskummer. Die Morde an den Jugendlichen werden sehr brutal und detailliert geschildert, trotzdem würde ich das Buch eher in das Genre ?Krimi? anstelle von ?Thriller? einordnen.

Titel und Cover:
Der Titel und das Cover sind sehr schlicht und geradlinig gestaltet und passen beide sehr gut zum ersten Buch dieser Serie.

Mein Fazit:
Die beiden Krimis mit dem ungleichen Ermittlerduo Zorn und Schröder haben für mich bereits Kult-Status erreicht und ich würde mich sehr über eine baldige Fortsetzung freuen. 

  zermürbendes Thema spannend umgesetzt

- von Ivonne W. aus Berlin, 04.11.2012 -

Der zweite Fall für Hauptkommissar Zorn und Schröder. Schröder erholt sich noch von der OP des blutigen Ausgangs des ersten Falls.
Eigentlich wollen sie Kleingarteneinbrüche aufklären, als plötzlich mehrere Jugendliche hintereinander sterben ? ausgerechnet die, die die Einbrüche begangen haben. Was steckt dahinter?

Der Plot ist sehr spannend gemacht, auch die Entwicklung die das ganze Katz- und Maus-Spiel nimmt. Dass des Rätsels Lösung irgendwas mit Kindesmissbrauch zu tun hat, ist bereits ab dem Prolog klar. Trotzdem bleibt es bis weit ins Ende unklar wer denn hier der Täter und wer das Opfer ist.

Den ersten Teil kenne ich nicht, werde ich aber nachholen. Die Charaktere sind interessant und gut gezeichnet, lassen dabei aber Spielräume für Geheimnisse , so dass man an deren Vergangenheit und weiterer Entwicklung gleichermaßen interessiert ist.

Einzig verwirrend fand ich den Schreibstil bezüglich der Zeitformen. Die Kapitel sind abwechseln im Präsenz und der Vergangenheit geschrieben. Dabei laufen die Handlungen alle in der selben Zeitschiene. Das verwirrt etwa beim lesen weil man sich alle paar Seiten auf eine neue Leseart einstellen muss. Beide lesen sich gut, aber der Wechsel führt eben immer wieder zu einem Bruch in der Lesegeschwindigkeit.

Insgesamt aber ein ernster Plot mit zwei tollen Protagonisten, deren Verhältnis zueinander noch weiter beleuchtet werden muss und man schon allein deshalb die Serie weiter lesen möchte. Eigentlich seit Jahren wohl ein eingespieltes Team, sind dort aber unterschwellige Klassenunterschiede vorhanden, die man in einer solch langjährigen Arbeitsbeziehung nicht vermuten würde. Schröder hat aber einen guten Sinn für Humor und kommt am sympatischten rüber. Einfach ein liebenswerter Kerl, der doch eigentlich für die Ermittlungen zuständig ist und seinem Chef auch immer eine lange Nasenspitze voraus ist. 

Bestell-Nr.: 12123427 
 

LIBRI: 6191860
LIBRI-EK*: 5.88 € (30.00%)
LIBRI-VK: 8,99 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21200 

KNO: 33243510
KNO-EK*: 5.88 € (30.00%)
KNO-VK: 8,99 €
KNV-STOCK: 4

Gattung: Thriller
KNO-SAMMLUNG: Fischer Taschenbücher Bd.19507
KNOABBVERMERK: 6. Aufl. 2012. 366 S. 190 mm
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie