PORTO-
FREI

Kinder aus geschiedenen Ehen: Zwischen Trauma und Hoffnung

Wie Kinder und Eltern die Trennung erleben

von Figdor, Helmuth   (Autor)

Dass viele Kinder unter der Scheidung ihrer Eltern leiden, ist heute unbestritten. Wie aber wirkt sich eine Scheidung langfristig auf die psychische Entwicklung aus? Welche Gefahren, aber auch welche Chancen birgt sie? Dieses Buch basiert auf Erkenntnissen, die ein Forschungsprojekt des Instituts für Angewandte Psychoanalyse in Wien ergeben hat. Figdor beschreibt die individuell verschiedene Psychodynamik des kindlichen Scheidungserlebens in Abhängigkeit von der Hilfestellung, die das Kind durch die Umwelt, vor allem durch die Eltern, erfährt, und kommt zu der Einsicht, dass sichtbare Symptome nichts über tatsächliche Belastung, Bewältigung und langfristige Auswirkungen aussagen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Vorgeschichte der Scheidung gelegt. Auch die Gründe für das Versagen der Umwelt, die notwendigen Hilfestellungen zum Verarbeiten des Scheidungserlebens zu geben, werden diskutiert.

Buch (Kartoniert)

EUR 22,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 02. Dezember 2022, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

»Wer sich mit psychoanalytischen Erkenntnissen und Fallbeispielen befassen möchte, greift mit Gewinn zu diesem Buch.« Wenn Eltern sich trennen. Literaturführer zur Scheidung, 2005

»Das Buch stellt zum einen ein theoretisches Grundlagenwerk für professionelle Hilfe dar, ist aber zugleich auch ein hilfreicher und anschaulicher Ratgeber für Betroffene, die mit der Scheidungssituation von Kindern verantwortlich umgehen wollen.« Thomas Bohrmann in Papa-Ya, Nr. 7/2010

Dass viele Kinder unter der Scheidung ihrer Eltern leiden, ist heute unbestritten. Wie aber wirkt sich eine Scheidung langfristig auf die psychische Entwicklung aus? Welche Gefahren, aber auch welche Chancen birgt sie?

Dieses Buch basiert auf Erkenntnissen, die ein Forschungsprojekt des Instituts für Angewandte Psychoanalyse in Wien ergeben hat. Figdor beschreibt die individuell verschiedene Psychodynamik des kindlichen Scheidungserlebens in Abhängigkeit von der Hilfestellung, die das Kind durch die Umwelt, vor allem durch die Eltern, erfährt, und kommt zu der Einsicht, dass sichtbare Symptome nichts über tatsächliche Belastung, Bewältigung und langfristige Auswirkungen aussagen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Vorgeschichte der Scheidung gelegt. Auch die Gründe für das Versagen der Umwelt, die notwendigen Hilfestellungen zum Verarbeiten des Scheidungserlebens zu geben, werden diskutiert. 

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Vorwort zur 8. Auflage

Vorwort

Einleitung

Erster Teil
Zur Psychodynamik des kindlichen Scheidungserlebens
1. »Papa und Mama lassen sich scheiden«
2. Die Nach-Scheidungs-Krise
3. Die posttraumatische Abwehr

Zweiter Teil
Die Bedeutung der psychischen Entwicklung vor der Scheidung
4. Frühe Objektbeziehungsstörungen bei jungen Scheidungskindern
5. Frühe Triangulierung und Individuationsprozeß
6. Die ödipale Entwicklung
7. Zwischenresümee: Versuch einer dynamischen Klassifikation von
Scheidungsreaktionen

Dritter Teil
Zur psychischen Entwicklung des Kindes nach der Scheidung
8. Günstige und ungünstige Entwicklungsbedingungen nach der Scheidung
9. Einiges über »böse Mütter«, »verantwortungslose Väter« und »aufgehetzte
Kinder«
10. Das »geschiedene« Kind
11. Langfristige Auswirkungen der Scheidung auf die psychische Entwicklung des
Kindes
12. Schluß. Neue Partner der Eltern

Anhang: Zur Untersungsmethode

Literatur 

Autoreninfo

Helmuth Figdor, Jg. 1948, Dr. phil., Universitäts-Dozent am Institut für Sonder- und Heilpädagogik der Universität Wien. Psychoanalytiker, Kinderpsychotherapeut und Erziehungsberater in privater Praxis. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Psychoananalytische Pädagogik, Wien. 

Mehr vom Verlag:

Psychosozial Verlag GbR

Mehr aus der Reihe:

Psychoanalytische Pädagogik

Mehr vom Autor:

Figdor, Helmuth

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: II, 251
Sprache: Deutsch
Erschienen: Januar 2012
Maße: 214 x 151 mm
Gewicht: 379 g
ISBN-10: 3837921980
ISBN-13: 9783837921984

Bestell-Nr.: 11594073 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 6,42 €
Porto: 1,84 €
Deckungsbeitrag: 4,58 €

LIBRI: 6177409
LIBRI-EK*: 14.98 € (30%)
LIBRI-VK: 22,90 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15350 

KNO: 12867483
KNO-EK*: 14.34 € (33%)
KNO-VK: 22,90 €
KNV-STOCK: 2

KNO-SAMMLUNG: Psychoanalytische Pädagogik Bd.18
KNOABBVERMERK: 9. Aufl. 2012. II, 251 S. 21 cm
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie