PORTO-
FREI

Ist es Freude, ist es Schmerz? Jüdische Wurzeln -

Eine alphabetische Anthologie

von Hessel, Stéphane / Kruse, Joseph Anton   (Autor)

Buch (Gebunden)

EUR 69,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 13. August 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Kritik

"Dieses Buch ist ein Schatz" (Rheinische Post)

"...ein wichtiger Bestandteil deutscher Kulturgeschichte" (Westdeutsche Zeitung)

"Die umfassende Standard-Anthologie mit mehr als 1.000 Gedichten und Biografien von mehr als 300 deutschsprachigen jüdischen Autorinnen und Autoren" (Literaturbüro NRW)

"Es ist allein schon optisch ein imposantes Werk, das Herbert Schmidts Forscherleidenschaft in die Buchwelt gesetzt hat: Ein wahrer Foliant! "Blumen" des Malerstars und Freundes Gerhard Richter auf dem Einband spielen auf die geballte Poesie zwischen den Buchdeckeln an. Auf nicht weniger als 1200 Seiten hat der Historiker und Herausgeber deutsche Gedichte von 305 Autorinnen und Autoren mit jüdischen Wurzeln versammelt: "Ist es Freude, ist es Schmerz?" Dabei sind Herbert Schmidts unermüdlicher Lyrik-Suche einige Entdeckungen zu verdanken. So enthält die Anthologie bisher noch nie veröffentlichte Gedichte von Max Zweig, die der Autor einst als Jugendsünden bezeichnete. Der Philosoph Ludwig Börne soll gedichtet haben? Die Nachfrage stieß selbst im Heine-Institut auf große Skepsis. Doch Schmidt wurde fündig: Unter dem Pseudonym Peter Schiller hatte Börne Liebeslyrik an seine damalige Freundin verfasst. Und dass der in Paris lebende Urgroßcousin Heinrich Heines, der Schriftsteller, Essayist und Übersetzer Georges-Arthur Goldschmidt ihm sein einziges, in deutscher Sprache verfasstes Gedicht zur Verfügung stellte, das, so betonte der Spurensammler gestern, ¨sind für mich Höhepunkte meiner Sucharbeit!" (Neue Rheinzeitung) 

Autoreninfo

Herbert Schmidt, geb. 1928 in Leipzig, lebt seit 1953 in Düsseldorf. Bis 1985 war er als selbstständiger Kaufmann tätig. Danach studierte er Geschichte und Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, wo er 1997 promovierte. Seither sind von Herbert Schmidt zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema NS-Justiz und Rassenpolitik in Deutschland erschienen. 

Mehr vom Verlag:

Edition Virgines

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 1279
Sprache: Deutsch
Erschienen: Januar 2012
Maße: 266 x 228 mm
Gewicht: 2816 g
ISBN-10: 3934268978
ISBN-13: 9783934268975

Bestell-Nr.: 11384736 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 45.14 € (30.00%)
LIBRI-VK: 69,00 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 007 vergriffen, keine Neuauflage, nicht vorgemerkt * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 11110 

KNO: 31577281
KNO-EK*: 41.92 € (35.00%)
KNO-VK: 69,00 €
KNV-STOCK: 2

P_ABB: 5
KNOABBVERMERK: 2012. 1284 S. m. 5 Abb. 26 cm
KNOMITARBEITER: Herausgegeben von Schmidt, Herbert; Illustration: Richter, Gerhard
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie