PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Die asiatische Revolution

Wie der »Neue Osten« die Welt verändert

von Lorenz, Andreas   (Autor)

"Die alte Welt hat es mit einer neuen Kraft in Fernost zu tun militärisch, wirtschaftlich, politisch. Heute beeinflusst Asien den Alltag der Europäer wie nie zuvor, der Kontinent dringt in unser Leben ein. Die Frage ist, ob und wie wir uns darauf einstellen."

Buch (Gebunden)

EUR 16,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Am Lager, sofort lieferbar
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 19. März 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Wir leben am Beginn eines asiatischen Jahrhunderts. Der "Neue Osten" verändert die Welt, und wenn der Westen nicht lernt, Asien zu verstehen, wird er ins Hintertreffen geraten.
Den Wiederaufstieg des Fernen Ostens zur Weltmacht hat Andreas Lorenz hautnah erlebt: Fast zwei Jahrzehnte lang hat er für den Spiegel aus China und Südostasien berichtet, seit 1999 lebt er in Peking. Mit profunder Kenntnis beschreibt er die rasanten Entwicklungen in Fernost und porträtiert den mächtigsten Akteur: China. Den Westen fordert Lorenz auf zu begreifen, wie die Machthaber in Asien funktionieren und wie sie ihre Interessen durchsetzen. Mit Weitsicht analysiert er aber auch, welche Faktoren den Aufstieg Asiens noch behindern können: autoritäre Regime, territoriale Konflikte und Umweltverschmutzung.
Für Lorenz bedeutet ein starkes Asien dennoch eine Chance für Europa wirtschaftlich wie politisch. Zugleich ist diese aber auch eine Nagelprobe für die eigene Glaubwürdigkeit: Ohne Rechtsstaatlichkeit und Schutz der Menschenrechte ist keine erfolgreiche Zusammenarbeit möglich. 

Autoreninfo

Andreas Lorenz war von 1982 bis 1986 Spiegel-Korrespondent in Moskau. 1988 zog der Berliner zum ersten Mal nach Peking und erlebte dort unter anderem das blutige Ende der Demokratiebewegung am 4. Juni 1989. Sein Weg als Auslandskorrespondent führte ihn 1991 nach Warschau, von dort aus verfolgte er die Entwicklung Polens und der baltischen Staaten nach der Wende. 1996 ging er nach Südostasien und wurde bald darauf Zeuge, wie das Suharto-Regime in Indonesien stürzte und die Roten Khmer in Kambodscha ihren Kampf aufgaben. Seit 1999 lebt er wieder in Peking, von wo aus er bis Ende 2010 über Chinas faszinierenden Aufbruch und seine Widersprüche für den Spiegel schrieb. 

Mehr vom Verlag:

Edition Körber

Mehr vom Autor:

Lorenz, Andreas

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 280
Sprache: Deutsch
Erschienen: September 2011
Maße: 211 x 131 mm
Gewicht: 444 g
ISBN-10: 3896840851
ISBN-13: 9783896840851
Verlagsbestell-Nr.: 085

Bestell-Nr.: 10591288 
Bestell-Nr. Verlag: 085

LIBRI: 2086851
LIBRI-EK*: 9.72 € (35.00%)
LIBRI-VK: 16,00 €
STOCK Libri: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17410 

KNO: 30402177
KNO-EK*: 8.74 € (35.00%)
KNO-VK: 16,00 €

P_ABB: mit 4 Landkarten
KNOABBVERMERK: 2011. 200 S. m. Ktn. 205 mm
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie