PORTO-
FREI

Bild-Anthropologie

Entwürfe für eine Bildwissenschaft

von Belting, Hans   (Autor)

Die Erfindung der Bildwissenschaft: Mit seiner Bild-Anthropologie gibt Hans Belting international richtungsweisende Impulse für eine grundlegende Revision von Selbstverständnis und Methoden der Kunstgeschichte.Mit seinem bekannten Buch Bild und Kult hat Hans Belting vor einiger Zeit die Schwelle zur Bildgeschichte überschritten. In der Bild-Anthropologie verfolgt er diesen Weg konsequent weiter und macht die gesamte Komplexität des Themas "Bild" sichtbar: vom Totenkult des alten Orients bis zur Photographie und zur virtuellen Realität in den heutigen Medien. Hans Belting hat damit eines der bedeutendsten Werke für die Entwicklung der Bildwissenschaft erarbeitet. Er untersucht darin sowohl die Entfaltung der Mediengesellschaft als auch die anhaltende "Krise der Repräsentation".

Buch (Kartoniert)

EUR 37,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 14. August 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Die Erfindung der Bildwissenschaft: Mit seiner Bild-Anthropologie gibt Hans Belting international richtungsweisende Impulse für eine grundlegende Revision von Selbstverständnis und Methoden der Kunstgeschichte.Mit seinem bekannten Buch Bild und Kult hat Hans Belting vor einiger Zeit die Schwelle zur Bildgeschichte überschritten. In der Bild-Anthropologie verfolgt er diesen Weg konsequent weiter und macht die gesamte Komplexität des Themas "Bild" sichtbar: vom Totenkult des alten Orients bis zur Photographie und zur virtuellen Realität in den heutigen Medien. Hans Belting hat damit eines der bedeutendsten Werke für die Entwicklung der Bildwissenschaft erarbeitet. Er untersucht darin sowohl die Entfaltung der Mediengesellschaft als auch die anhaltende "Krise der Repräsentation". 

Autoreninfo

Hans Belting leitete von 2004 bis 2007 das Internationale Forschungszentrum für Kulturwissenschaften in Wien. Zuvor lehrte er an den Universitäten in Heidelberg und München sowie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe, die er 1992 mitbegründete. 2003 hatte er den Europäischen Lehrstuhl am CollŠge de France in Paris inne. Er ist Mitglied des Ordens Pour le M‚rite für Wissenschaften und Künste sowie zahlreicher Akademien. Zu seinen Veröffentlichungen gehören Titel wie Bild und Kult, Florenz und Bagdad. Eine westöstliche Geschichte des Blicks, Spiegel der Welt. Die Erfindung des Gemäldes und bei Wilhelm Fink Bilderfragen. Die Bildwissenschaften im Aufbruch. 

Mehr vom Verlag:

Fink Wilhelm GmbH + Co.KG

Mehr aus der Reihe:

Bild und Text

Mehr vom Autor:

Belting, Hans

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 278
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juni 2011
Auflage: 4., Aufl
Sonstiges: Klappenbroschur. 3702477
Maße: 238 x 161 mm
Gewicht: 504 g
ISBN-10: 3770552210
ISBN-13: 9783770552214

Bestell-Nr.: 10405041 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

LIBRI: 3419177
LIBRI-EK*: 26.57 € (25.00%)
LIBRI-VK: 37,90 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15820 

KNO: 08665474
KNO-EK*: 20.96 € (25.00%)
KNO-VK: 37,90 €
KNV-STOCK: 1

KNO-SAMMLUNG: Bild und Text
P_ABB: 180 schwarz-weiße Abbildungen
KNOABBVERMERK: 4. Aufl. 2011. 278 S. m. zahlr. Abb. 23.3 cm
KNOSONSTTEXT: Klappenbroschur. 3702477
Einband: Kartoniert
Auflage: 4., Aufl
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie