PORTO-
FREI

Matrosenruhe

Meine Jahre in Putins Gefängnissen

von Perewersin, Wladimir   (Autor)

Justizwillkür und Grausamkeit des Strafvollzugs in Russland - ein erschütternder Bericht

Buch (Gebunden)

EUR 25,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Am Lager, sofort lieferbar

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 25. April 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Alles scheint bestens zu laufen für Wladimir Perewersin: Mit gerade einmal 36 Jahren bekommt er einen hohen Posten bei einer russischen Bank. Doch dann gerät er in die Mühlen des Prozesses gegen Michail Chodorkowski, für dessen Ölkonzern Jukos er eine Weile gearbeitet hat. Chodorkowski hat sich bei Präsident Putin unbeliebt gemacht, und Perewersin soll ihn mit Falschaussagen belasten. Er weigert sich. Schließlich wird er selbst zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Ein Albtraum nimmt seinen Lauf - sieben Jahre verbringt Perewersin in Lagern und Gefängnissen, darunter die seit Sowjetzeiten berüchtigte "Matrosenruhe" in Moskau. Sein Buch gibt einen Einblick in die kaum fassbaren Zustände im russischen Justizwesen, das von korrupten und politisch willfährigen Gerichten geprägt ist, in dessen Gefängnissen Häftlinge schikaniert und gefoltert werden. All das schildert Perewersin nüchtern, reflektiert und ungemein eindringlich. 

Kritik

Ein wichtiges und gut geschriebenes Buch. Mario Pschera, neues deutschland Ein Buch, über das Olga Romanowa, die Leiterin einer Selbsthilfegruppe von Ehefrauen von Häftlingen, im Vorwort schreibt, es sei das Beste, was sie jemals über Gefängnisse gelesen habe. Gut möglich, dass sie Recht hat. Deutschlandfunk, Andruck 

Autoreninfo

Perewersin, Wladimir
Jahrgang 1966, wurde in Moskau geboren. Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften machte er Karriere bei einer russischen Bank. Von 1999 bis 2002 arbeitete er für den Ölkonzern YUKOS, danach war er Deputy Chairman of the Board bei der Corporate Finance Bank in Moskau. Von Dezember 2004 bis Februar 2012 saß er in Haft. Heute lebt und arbeitet er in Berlin.

Thiel, Christian
Jahrgang 1963, Ausbildung zum Gasmonteur, 1981-85 Gelegenheitsjobs: Platzanweiser im Kino, Gebührenkassierer bei der Post, Krankenwagenfahrer, Tontechniker; seit 1985 autodidaktische Beschäftigung mit Fotografie, 1988-90 Assistent bei Sibylle Bergemann, 1990-92 Assistent bei Prof. Arno Fischer, seit 1992 Mitarbeit an einer Fotodokumentation für die Universität Potsdam über den Abzug der Westgruppe der (russischen) Streitkräfte aus Brandenburg 

Mehr vom Verlag:

Links Christoph Verlag

Mehr vom Autor:

Perewersin, Wladimir

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 335
Sprache: Deutsch
Erschienen: März 2019
Sonstiges: .9032
Maße: 219 x 149 mm
Gewicht: 540 g
ISBN-10: 3962890327
ISBN-13: 9783962890322

Bestell-Nr.: 25329115 
 

LIBRI: 2336649
LIBRI-EK*: 16.36 € (30.00%)
LIBRI-VK: 25,00 €
STOCK Libri: 101
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17410 

KNO: 75012603
KNO-EK*: 14.71 € (30.00%)
KNO-VK: 25,00 €

P_ABB: 12 Schwarz-Weiß- Abbildungen
KNOABBVERMERK: 2019. 336 S. 10 schw.-w. Abb. 210 mm
KNOSONSTTEXT: .9032
KNOMITARBEITER: Übersetzung: Hoppmann, Ingolf; Kouvchinnikova, Olga; Fotos: Thiel, Christian
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Im Themenkatalog stöbern

› Start › Bücher › Sachbücher › Politik, Geschichte & Gesellschaft

Entdecken Sie mehr

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie