Neuer Nationalismus im östlichen Europa
Abbildung vergrößern
Portofrei

Neuer Nationalismus im östlichen Europa (Kartoniert)

Kulturwissenschaftliche Perspektiven

von Transcript Verlag

  Buch
Durchschn. Bewertung:  noch nicht vorhanden
Produkt bewerten: Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Titel anderen Lesern mit und schreiben Sie eine Online-Rezension.
Buch   (Kartoniert)
EUR  29,99
 
a  sofort lieferbar
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
  Versandtermin: 17. November 2018, wenn Sie jetzt bestellen.
(nur innerhalb Deutschlands, nicht Geschenksendungen)

Beschreibung zu "Neuer Nationalismus im östlichen Europa"  (Buch)

Im östlichen Europa leben in den letzten Jahrzehnten historische Mythen wieder auf: "Volkskultur" oder religiöse Traditionen tragen genauso zu einer nationalen Identitätspolitik bei wie jüngere Erinnerungsorte, beispielsweise aus dem Kontext Sport oder der Populärkultur. Mit Blick auf Polen, Tschechien, Russland, Bulgarien, Ungarn, Kroatien, die Slowakei sowie die Ukraine ethnografieren die Beiträge des Bandes diese Wiederentdeckung des Nationalen aus kulturwissenschaftlicher Perspektive. Sie beleuchten die Ursachen und Spezifika dieser aktuellen Entwicklungen in den postsozialistischen Ländern und gehen den Folgen für den europäischen Einigungsprozess nach. 

Medium:  Buch
Seiten:  295
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  Dezember 2017
Mehr aus der Reihe:
› Ethnografische Perspektiven auf das östliche Europa
Mehr vom Verlag:
› Transcript Verlag
Maße:  226 x 149 mm
Gewicht:  466 g
ISBN-10:  3837639622
ISBN-13:  978-3837639629

Kritikmehr Info ›

"Der Band stellt mit seinen thematisch und methodisch vielseitigen Beiträgen einen aktuellen Einstieg in das Strukturphänomen des Neuen Nationalismus dar. Durch die Art der Forschungsbeiträge erhalten die Leser_innen ein vertiefendes Bild bzgl. aktueller Nationalismusforschungen sowie Einblicke in die jeweiligen Herausforderungen und alltägliche Situationen in den untersuchten Kontexten und Regionen." Andreas Schulz, 19.03.2018 Besprochen in: kv-Newsletter, 11 (2017) Überblick, 1 (2018) Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.06.2018, Helmut Altrichter Europäische Erziehung, 1 (2018) (...), 28.06.2018, Ana Luleva 13.11.2017, Katharina Kowalski 

Autormehr Info ›

Irene Götz (Prof. Dr.) lehrt Europäische Ethnologie an der LMU München mit den Schwerpunkten Nationalismus und Identitätspolitiken, Arbeits- und Organisationsforschung sowie Altersforschung. Klaus Roth (Prof. Dr.) ist emeritierter Professor für Volkskunde/Europäische Ethnologie an der LMU München und forscht über das südöstliche Europa. Marketa Spiritova (Dr. phil.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Europäische Ethnologie an der LMU München mit den Schwerpunkten Erinnerungskultur, Populärkultur und Biografieforschung. 

Im Themenkatalog stöbern  

 ›  Start
 ›  Bücher
 ›  Sachbücher
 ›  Politik, Geschichte & Gesellschaft
 ›  Politikwissenschaft

Verwandte Artikel finden  

  Europa          Kulturanthropologie          Mythen          Nationalismus          Politik          Politische Theorie          Populärkultur          Rechtsextremismus          Südosteuropa          Volkskultur          Osteuropa / Politik, Staat, Zeitgeschichte          Faschismus und Nationalsozialismus          Internationale Institutionen          Rechtsradikalismus          Osteuropa; Politik/Zeitgesch.          Rechtspopulismus          Politik / Politikwissenschaft          Politikwissenschaft          Politologie       
Kundenbewertungen von buch24.de