Maroni, Sterz und Muskateller
Abbildung vergrößern
Portofrei

Maroni, Sterz und Muskateller (Kartoniert)

Leben im steirischen Weinland anno dazumal (1880 - 1035)

von Locicnik, Raimund

  Buch
Durchschn. Bewertung:  noch nicht vorhanden
Produkt bewerten: Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Titel anderen Lesern mit und schreiben Sie eine Online-Rezension.
Buch   (Kartoniert)
EUR  14,90
 
a  sofort lieferbar
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Beschreibung zu "Maroni, Sterz und Muskateller"  (Buch)

Über drei typische Produkte, Maroni, Sterz und Muskateller, führt der Autor in die Vergangenheit einer der schönsten und faszinierendsten Landschaften Österreichs, des steirischen Weinlands. Er, der seine Kindheit in dieser Region verbracht hat, schildert, welchen Bezug er zur Südsteiermark und Slowenien hat und wie sich diese Beziehungen auf seinen weiteren Lebensweg auswirkten. Aber auch für weit ältere Geschichten und Erzählungen ...

Hinter dem breit gesteckten Untertitel "Leben im steirischen Weinland anno dazumal" verbirgt sich eine höchst individuell gefärbte Geschichts- und Informationsreise in eine der schönsten und faszinierendsten Landschaften Österreichs, zu einer Zeit, als sich die Welt radikal veränderte (1880 - 1935).
Der Autor, Raimund Locicnik steigt dabei nicht mit Zahlen und Fakten über Land und Leute ein, sondern wählt drei Begriffe aus (Maroni, Sterz, Muskateller), um damit einen außergewöhnlichen Standpunkt der Geschichtsbetrachtung zu dokumentieren. Er nennt ihn: "Selektive, systemische Familiengeschichte".
Ausgehend von eigenen sinnlich-emotionalen Erlebnissen aus seiner Kindheit und Jugend, schildert er zunächst, welchen Bezug er zur Südsteiermark und zum heutigen Slowenien hat und wie sich diese besonderen Beziehungen auf seinen weiteren Lebensweg und die Kommunikation mit seinem sozialen Umfeld auswirkten.
"Maroni, Sterz und Muskateller" sind für ihn drei Anknüpfungspunkte und Metaphern an weit ältere Geschichten und Erzählungen aus seinem Familienkreis über das Leben in der Süd- und Untersteiermark und über seinen Großvater Franz Locicnik, der die Leitfigur dieses Buches bildet.
"Mündliche Überlieferung im eigenen Wirkungsbereich" könnte die genaue Definition dieses Phänomens lauten. Der Vorteil derartiger Überlieferungen ist bei aller Unschärfe der Weitergabe, der "direkte Draht in die Vergangenheit". Geschichte ist damit nicht mehr abgekoppeltes Buchwissen oder trockene Theorie, sondern lebendiger Anteil des eigenen Wesens, des Charakters, der Mentalität und schlechthin des "Seins".
Für alle, die es weniger genau wissen wollen, bietet der Autor mit den Kapiteln "Wein der prägt", "Essen mit Nostalgie" und "Bilder, als Zeugen der Wandlung" eine spannende und informative Lektüre nach einem gemütlichen Abend in der Buschenschank. 

Medium:  Buch
Seiten:  221
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  Oktober 2004
Mehr vom Autor
› Locicnik, Raimund
Mehr vom Verlag:
› Ennsthaler GmbH + Co. Kg
Maße:  210 x 147 mm
Gewicht:  348 g
ISBN-10:  3850686426
ISBN-13:  978-3850686426

Im Themenkatalog stöbern  

 ›  Start
 ›  Bücher

Verwandte Artikel finden  

Kundenbewertungen von buch24.de