Die Falle
Abbildung vergrößern

Die Falle (Gebunden)

Eine Weihnachtsgeschichte

von Gernhardt, Robert

  Buch
Durchschn. Bewertung:  
Produkt bewerten: Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Titel anderen Lesern mit und schreiben Sie eine Online-Rezension.
Buch   (Gebunden)
EUR  8,00
 
Lieferzeit ca 3 bis 8 Werktage.
(Artikel fehlt kurzfristig am Lager.)
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Herr Lemm hat beim Studentenwerk einen Weihnachtsmann bestellt. Dieser soll die Geschenke überreichen und seinen beiden Kindern kräftig ins Gewissen reden. Doch der falsche Heilige hat einen anderen Plan: Er ...

Medium:  Buch
Seiten:  64
Format:  Gebunden
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  September 2003
Auflage:  N.-A.
Mehr vom Autor
› Gernhardt, Robert
Mehr aus der Reihe:
› Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe
Mehr vom Verlag:
› FISCHER Taschenbuch
Maße:  155 x 196 mm
Gewicht:  180 g
ISBN-10:  3596157684
ISBN-13:  978-3596157686

Beschreibungmehr Info ›

Herr Lemm hat beim Studentenwerk einen Weihnachtsmann bestellt. Dieser soll die Geschenke überreichen und seinen beiden Kindern kräftig ins Gewissen reden. Doch der falsche Heilige hat einen anderen Plan: Er lobt die Kinder für Ihre Unarten, droht den Eltern mit der Rute und lädt auch noch seine Freunde zum Whiskey ein. Die Falle schnappt zu! 

Kundenrezensionenmehr Info ›

  Expropriation der Expropriateure.

- von kvel aus ., 19.05.2014 -

Für mich war der Schlüsselsatz des Buches die Aussage ?Enteignung der Enteigner bzw. Ausbeuter? (?Expropriation der Expropriateure?, S. 59).

Das Buch ist eine kleine Weihnachtsgeschichte für Erwachsene.
Es ist ein sehr kurzes Buch mit einem gänzlich neuen und ungewöhnlichen Ansatz für Weihnachten.

Inhalt:
Ein vornehmlich reicher Geschäftsmann hat für seine Kinder einen Weihnachtsmann engagiert. Dieser verhält sich jedoch völlig anders als erwartet.

Die Geschichte hat mich sehr belustigt und zum Nachdenken angeregt.
Was will ein Leserherz mehr?!

Diese kleine Geschichte und vielleicht auch das Cover muten aus heutiger Sicht vielleicht etwas altmodisch und verstaubt an, aber ich finde dies ist ein kleiner Schatz, der es durchaus wert ist hervorgeholt zu werden.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass sich dieses Büchlein als kleines Geschenk für Leser mit einem feinen Gespür anbietet. 

Eigene Bewertung schreiben

Autormehr Info ›

Robert Gernhardt, geb. am 13. Dezember 1937 in Reval (heute Tallinn/Estland), studierte Malerei und Germanistik in Stuttgart und Berlin. 1964 zog er nach Frankfurt am Main und trat in die Redaktion der satirischen Zeitschrift 'Pardon' ein. Hier erfand Robert Gernhardt zusammen mit F.K. Waechter und Fritz Weigle die Nonsense-Doppelseite 'Welt im Spiegel' (WimS). 1979 war er Mitbegründer der satirischen Monatsschrift 'Titanic'. Ab 1966 arbeitete Robert Gernhardt als freier Lyriker und Schriftsteller, Maler und Zeichner, Theoretiker und Kritiker. Robert Gernhardt wurde mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, darunter mit dem Bertolt-Brecht-Preis (1998), dem e.o.plauen Preis (2002), dem Heinrich-Heine-Preis (2004) und dem Wilhelm-Busch-Preis (2006). Robert Gernhardt ist am 30. Juni 2006 in Frankfurt am Main gestorben. 

Kunden, die »Die Falle« gekauft haben, kauften auch  

Im Themenkatalog stöbern  

 ›  Start
 ›  Bücher
 ›  Belletristik
 ›  Romane & Erzählungen
 ›  Nach Ländern A- Z
 ›  A - J
 ›  Deutschland

Verwandte Artikel finden  

Kundenbewertungen von buch24.de