Zen und die Kunst ein ...
Abbildung vergrößern
Portofrei

Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten (Kartoniert)

Ein Versuch über Werte

von Pirsig, Robert M.

  Buch
Durchschn. Bewertung:  
Produkt bewerten: Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Titel anderen Lesern mit und schreiben Sie eine Online-Rezension.
Buch   (Kartoniert)
EUR  9,95
 
a  sofort lieferbar
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Beschreibung zu "Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten"  (Buch)

"Das Buch erschien zu einer Zeit kultureller Umwälzungen in der Frage materiellen Erfolgs. Die Hippies wollten nichts davon wissen. Die Konservativen verstanden die Welt nicht mehr. Materieller Erfolg war der amerikanische Traum. Millionen europäischer Tagelöhner hatten sich ihr Leben lang danach gesehnt und waren nach Amerika gekommen, weil sie ihn hier zu finden hofften - in einer Welt, in der sie und ihre Nachkom-men endlich genug zum Leben haben würden. Und nun warfen ihre verwöhnten Nachkommen ihnen diesen ganzen Traum vor die Füße, ließen kein gutes Haar daran. Was wollten sie ?
Dieses Buch bietet eine andere, ernsthaftere Alternative zum materiellen Erfolg an. Das heißt, es ist eigentlich weniger eine Alternative als viel-mehr eine Ausweitung der Bedeutung von 'Erfolg' auf etwas Größeres als das bloße Bemühen, eine gute Stellung zu finden und sich nichts zuschulden kommen zu lassen. Und auch etwas Größeres als bloße Freiheit. Es setzt ein positives Ziel, auf das man hinarbeiten kann, das einen aber nicht einengt. Das, so scheint mir, ist der Hauptgrund für den Erfolg des Buches. Es traf sich, daß die ganze Kultur genau nach dem auf der Suche war, was dieses Buch anzubieten hat. In diesem Sinne ist es ein Kulturträger."
Robert M.. Pirsig 

Medium:  Buch
Seiten:  448
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  Januar 1978
Mehr vom Autor
› Pirsig, Robert M.
Mehr aus der Reihe:
› Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe
Mehr vom Verlag:
› FISCHER Taschenbuch
Originaltitel:  Zen and the Art of Motorcycle Maintenance
Maße:  190 x 126 mm
Gewicht:  327 g
ISBN-10:  3596220203
ISBN-13:  978-3596220205

Zusammenfassungmehr Info ›


»Das Buch erschien zu einer Zeit kultureller Umwälzungen
in der Frage materiellen Erfolgs. Die Hippies wollten nichts davon
wissen. Die Konservativen verstanden die Welt nicht mehr. Materieller
Erfolg war der amerikanische Traum. Millionen europäischer
Tagelöhner hatten sich ihr Leben lang danach gesehnt und
waren nach Amerika gekommen, weil sie ihn hier zu finden hofften
- in einer Welt, in der sie und ihre Nachkommen endlich genug
zum Leben haben würden. Und nun warfen ihre verwöhnten
Nachkommen ihnen diesen ganzen Traum vor die Füße,
ließen kein gutes Haar daran. Was wollten sie?


Dieses Buch bietet eine andere, ernsthaftere Alternative zum materiellen
Erfolg an. Das heißt, es ist eigentlich weniger eine Alternative
als vielmehr eine Ausweitung der Bedeutung von "Erfolg"
auf etwas Größeres als das bloße bemühen,
eine gute Stellung zu finden und sich nichts zuschulden kommen
zu lassen. Und auch etwas Größeres als bloße
Freiheit. Es setzt ein positives Ziel, auf das man hinarbeiten
kann, das einen aber nicht einengt. Das, so scheint mir, ist der
Hauptgrund für den Erfolg des Buches. Es traf sich, das die
ganze Kultur genau nach dem auf der Suche war, was dieses Buch
anzubieten hat. In diesem Sinne ist es ein Kulturträger.«
Robert M. Pirsig

 

Leseprobemehr Info ›

1

Ohne die Hand vom linken Griff des Motorradlenkers zu nehmen,
kann ich auf meiner Uhr sehen, daß es halb neun ist. Der Fahrtwind
ist sogar bei sechzig Meilen pro Stunde warm und feucht. Ich frage
mich, wie es erst am Nachmittag werden soll, wenn es schon um halb
neun so schwül ist.

In den Wind mischen sich stechende Gerüche von den Sümpfen an
der Straße. Wir sind in einem Teil der Central Plains, in dem dicht
beieinander Tausende von Ententümpeln liegen, und fahren nordwestwärts, von Minneapolis nach den Dakotas. Auf der alten zweispurigen Betonstraße ist nicht mehr viel Verkehr, seit vor einigen
Jahren parallel dazu eine vierspurige gebaut wurde. Wenn wir durch
sumpfiges Gelände fahren, kühlt sich die Luft spürbar ab. Kaum liegt
es hinter uns, erwärmt sie sich wieder.

Ich bin glücklich, wieder in dieses Land zu kommen. Es ist eine Art
Nirgendwo, eine Gegend, die für nichts berühmt und gerade deshalb
irgendwie anziehend ist. Spannungen lösen sich, wenn man auf so
einer alten Straße fährt. Wir holpern über den ramponierten Beton,
rechts und links ziehen Rohrkolben vorbei, ab und zu ein Stück Wiese,
dann wieder Rohrkolben, Spartgras. Hier und da blinkt offenes Wasser, und wenn man genau hinschaut, kann man Wildenten am Rande
der Rohrkolben sehen. Und Schildkröten... Da, ein Sumpfhordenvogel.

Ich klatsche Chris aufs Knie und zeige in die Richtung.

»Was?« schreit er.

»Sumpfhordenvogel!«

Er sagt etwas, aber ich kann ihn nicht verstehen. »Was?« schreie
ich zurück.

Er hält sich hinten an meinem Helm fest und schreit zu mir herauf:
»Hab' ich schon massenweise gesehen, Dad!« 

Autormehr Info ›

Robert M. Pirsig, geb. 1928 in Minneapolis, studierte an der University of Minnesota Chemie, Philosophie und Journalismus und schließlich auch östliche Philosophie an der Hindu-Universität in Benares. "Zen" wurde ein internationaler Bestseller. Der Autor erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1979 den American Academy and Institut of Arts and Letter Award. 

Kunden, die »Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten« gekauft haben, kauften auch  

Im Themenkatalog stöbern  

 ›  Start
 ›  Bücher
 ›  Belletristik
 ›  Romane & Erzählungen
 ›  Nach Ländern A- Z
 ›  P - Z
 ›  USA

Verwandte Artikel finden  

Kundenbewertungen von buch24.de