Sitting Bull
Abbildung vergrößern

Sitting Bull (Gebunden)

sein Leben und Vermächtnis

von LaPointe, Ernie

  Buch
Durchschn. Bewertung:  
Produkt bewerten: Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Titel anderen Lesern mit und schreiben Sie eine Online-Rezension.
Buch   (Gebunden)
EUR  14,90
 
nicht mehr lieferbar.
(vergriffen, keine Neuauflage)
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Beschreibung zu "Sitting Bull"  (Buch)

Nie zuvor wurde die Geschichte Sitting Bulls von einem direkten Nachkommen geschrieben und veröffentlicht. In Sitting Bull - Sein Leben und Vermächtnis präsentiert Ernie LaPointe, ein Urenkel des berühmten Hunkpapa Lakota Häuptlings, die Familiengeschichten und Erinnerungen, die ihm über seinem Urgroßvater erzählt wurden.
LaPointe erzählt nicht nur aus der reichen mündlichen Überlieferung seiner Familie - die Geschichten von Sitting Bulls Kindheit, seinem Ruf als wilder Krieger, sein Heranwachsen zu einem weisen und hingebungsvollen Anführer seines Volkes, oder von dem Verrat, der zu seiner Ermordung führte, sondern er erklärt auch, was es bedeutet, ein Lakota zu sein; zu Zeiten Sitting Bulls aber auch heutzutage.
Diese mündliche Überlieferung unterscheidet sich in vielem von dem, was zur weithin akzeptierten Standardbiographie Sitting Bulls geworden ist. LaPointe erklärt die Unterschiede und Ursachen, wie es dazu kam, und warum er seine eigene Geschichte von Tatanka Iyotake erzählen will. Dieses Buch ist voller Kraft. Es ist eine Erzählung indianischer Geschichte, erzählt von einem Native American (Indianer), damit alle Menschen diese Kultur, einen ihrer Anführer und einen Menschen besser verstehen können. 

Medium:  Buch
Seiten:  140
Format:  Gebunden
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  März 2011
Mehr vom Autor
› LaPointe, Ernie
Mehr vom Verlag:
› Traumfänger Verlag GmbH
Maße:  223 x 148 mm
Gewicht:  414 g
ISBN-10:  3941485075
ISBN-13:  978-3941485075

Leseprobemehr Info ›

Ich stecke diese Feder vom Schwanz des Adlers in dein Haar als Symbol für deinen ersten Coup und ich gebe dir dieses schöne braune Pferd, das Pferd eines Kriegers, und diesen Schild. Mögen sie dir gute Dienste leisten.
Der Schild war rund und aus Büffelrohhaut gefertigt. In der Mitte war er mit einem schwarzen Donnervogelmotiv bemalt. Zwei Halbkreise, ein roter und ein schwarzer, umrahmten den Donnervogel. Diesen Schild würde der Junge nun während seines Lebens als Krieger mit sich führen. Tatanka Iyotake tauchte seine Hand in einen Topf, und als er sie herauszog, war sie schwarz. Dann bemalte er seinen Sohn mit dieser schwarzen Farbe und erklärte feierlich: Dies ist mein Sohn, und von diesem Tage an soll er nicht länger nackt sein, denn er ist jetzt ein Krieger der Bad Bow Sippe der Hunkpapa Lakota Nation. Vom heutigen Tage an werde ich Jumping Bull sein und der Name dieses Kriegers wird Tatanka Iyotake sein. Und so verlieh der Vater von Jumping Badger seinem Sohn den Namen eines Erwachsenen, den der für den Rest seines Lebens tragen würde. Jumping Badger hörte auf zu existieren und das einzigartige Leben von Tatanka Iyotake begann. 

Kunden, die »Sitting Bull« gekauft haben, kauften auch  

Im Themenkatalog stöbern  

 ›  Start
 ›  Bücher
 ›  Biografien & Erinnerungen
 ›  Weitere Themen
 ›  Indianer

Verwandte Artikel finden  

  Historische Romane/Erzählungen          Sitting Bull          Indianer / Roman, Erzählung          Indianer; Berichte/Erinnerungen       
Kundenbewertungen von buch24.de