Gruselkabinett 38. Die Spinne
Abbildung vergrößern
Portofrei

Gruselkabinett 38. Die Spinne (Hörspiel) (Audio-CD)

Hörspiel. 75 Min.

von Ewers, Hanns Heinz

  Hörbuch
Durchschn. Bewertung:  
Produkt bewerten: Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Titel anderen Lesern mit und schreiben Sie eine Online-Rezension.
Hörspiel  
unverb. Preisempf.:  EUR  8,99
Preis: EUR  8,42
Sie sparen: EUR 0,57 (= 6%)
 
a  sofort lieferbar
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Geschenke pünktlich zu Weihnachten
Bestellen Sie diesen Artikel bis spätestens Di. 19.12. um 13:30 Uhr, damit die Belieferung noch pünktlich zu Weihnachten (innerhalb Deutschlands) erfolgt. Details ›
  Versandtermin: 18. Dezember 2017, wenn Sie jetzt bestellen.

Beschreibung zu "Gruselkabinett 38. Die Spinne"  (Hörspiel)

An drei aufeinanderfolgen Freitagen erhängten sich drei Gäste des kleinen Pariser Hotels Stevens am Fensterkreuz von Zimmer 7. Der Student der Medizin Richard Bracquemont lässt sich weder vom zuständigen Kommissar noch von Madame Dubonnet, der Besitzerin des Hotels, davon abbringen, genau dieses Zimmer zu beziehen...

An drei aufeinanderfolgenden Freitagen erhängten sich drei Gäste des kleinen Pariser Hotels Stevens am Fensterkreuz von Zimmer 7. Der Student der Medizin Richard Bracquemont lässt sich weder vom zuständigen Kommissar noch von Madame Dubonnet, der Besitzerin des Hotels, davon abbringen, genau dieses Zimmer zu beziehen - 

Medium:  Hörbuch
Gattung:  Hörspiel
 Lübbe Audio,
Format:  Audio-CD
Laufzeit:  76 Min.
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  August 2011
Sonstiges:  Best.-Nr.4143
Mehr vom Autor
› Ewers, Hanns Heinz
Mehr vom Verlag:
› Lübbe Audio
Maße:  142 x 125 mm
Gewicht:  99 g
FSK:  Freigegeben ab 14 Jahren
ISBN-10:  378574143X
ISBN-13:  978-3785741436
Verlagsbestell-Nr.:  4143

Autormehr Info ›

Hanns Heinz Ewers, 1871-1943, war ein skandalumwitterter Bestsellerautor. Bevor er anfing zu schreiben, studierte er Jura; seine ersten Veröffentlichungen erfolgten in der anarchistischen Zeitschrift "Der arme Teufel" und in der allerersten Homosexuellen-Zeitschrift" Der Eigene", er schrieb Texte für das Berliner Kabarett Überbrettl, heiratete und ging seiner Frau für zwei Jahre nach Capri, wo er der Freikörperkultur frönte. Ab 1904 folgten Reisen um die Welt.

Bei Ausbruch des Krieges war Ewers in Peru, reiste weiter in die USA, wo er den ganzen Weltkrieg über blieb. Er war befreundet mit Walther Rathenau, trat 1931 in die NSDAP ein, schrieb einen Horst-Wessel-Roman.1934, nach dem Röhm-Putsch, wurde ihm ein generelles Publikationsverbot erteilt. Er starb 1943.Marius Clar‚n, 1978 in Berlin geboren, ist Synchronsprecher, -autor und -regisseur. 

Kunden, die »Gruselkabinett 38. Die Spinne« gekauft haben, kauften auch  

Im Themenkatalog stöbern  

 ›  Start
 ›  Hörbücher
 ›  Belletristik
 ›  Nach Autoren

Verwandte Artikel finden