Spökenkiekeree an Wiehnachten
Abbildung vergrößern
Portofrei

Spökenkiekeree an Wiehnachten (Kartoniert)

"Eine Weihnachtsgeschichte" nee vertellt un in't Plattdüütsche överdragen vun Monika Klinkenberg-Weigel mit de Biller vun John Leech

von Dickens, Charles

  Buch
Durchschn. Bewertung:  noch nicht vorhanden
Produkt bewerten: Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Titel anderen Lesern mit und schreiben Sie eine Online-Rezension.
Buch   (Kartoniert)
EUR  12,95
 
a  sofort lieferbar
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Beschreibung zu "Spökenkiekeree an Wiehnachten"  (Buch)

Die berühmteste Weihnachtsgeschichte der Weltliteratur - auf Plattdeutsch neu erzählt:
Drei Geister sind es, die den Weihnachts-Hasser und Geizhals Ebenezer Scrooge am Christabend aufsuchen und ihm sein früheres, gegenwärtiges und zukünftiges Dasein vor Augen führen. Dazu begeben sie sich mit ihm zu bemerkenswerten Stationen seines Lebens und lassen ihn "von außen" die Folgen seiner Herzlosigkeit betrachten. Scrooge, berührt und schockiert, ändert sich und ändert sein Leben. Der Glaube an das Gute im Menschen siegt.

Die wundersame Geschichte spielt an einem bitterkalten Heiligabend. Wie in jedem Jahr besucht Neffe Fred seinen Onkel Ebenezer im Kontor und lädt
ihn zum Weihnachtsessen ein. Wie immer lehnt Scrooge wütend ab, denn er hält Weihnachten für Unfug. Auch als ihn zwei Herren besuchen und um eine
Spende für Bedürftige bitten, weist er sie schroff ab, denn er meint, durch die Bezahlung der Steuern habe er mehr als genug für die Armen getan.
Zuerst erscheint in der Nacht der Geist der vergangenen Weihnacht. Er führt Scrooge durch seine Erinnerungen als verlassenes Kind, als Lehrling bei einer Betriebs-Weihnachtsfeier und als junger Mann, der seine große Liebe wegen seiner Jagd nach dem Geld sitzen ließ.
Der zweite, der Geist der diesjährigen Weihnacht, macht mit Scrooge eine Rundreise durch die weihnachtlichen Straßen der Stadt.
Mit dem dritten, dem Geist der zukünftigen Weihnacht, geht es um den Tod eines reichen alten Geizkragens geht. Scrooge fleht den Geist an, er möge ihm doch jemanden zeigen, der seinen Tod betrauert. Es findet sich nur ein Paar, das wegen eines nicht zurückgezahlten Kredits über den Tod des Gläubigers sehr erleichtert ist. Schließlich, auf dem Friedhof, sieht Scrooge, wer der einsame tote Geizkragen ist, denn der Geist der Zukunft zeigt auf einen Grabstein mit der Inschrift: Ebenezer Scrooge.

Geläutert und voll guter Vorsätze kehrt Scrooge wieder in die reale Welt zurück. Die Familie Cratchit bekommt einen großen Truthahn, er spendet für die Bedürftigen, nimmt die Einladung seines Neffen zur Weihnachtsfeier an, erhöht das Gehalt seines Angestellten Cratchit und wünscht ihm fröhliche
Weihnachten.
De opregendste Bestseller över goot un böös 

Medium:  Buch
Seiten:  144
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch, Sonstige
Erschienen:  November 2016
Mehr vom Autor
› Dickens, Charles
Mehr vom Verlag:
› Vitolibro
Maße:  236 x 130 mm
Gewicht:  232 g
ISBN-10:  3869400420
ISBN-13:  978-3869400426

Autormehr Info ›

Charles Dickens (1812-1870), geboren in Landport bei Portsea, wuchs in Chatham bei London auf. Als er elf Jahre alt war, musste sein Vater wegen nicht eingelöster Schuldscheine ins Schuldgefängnis; seine Mutter folgte ihm mit Charles' Geschwistern dorthin. Charles, das zweitälteste Kind, musste währenddessen in einer Schuhwichsfabrik arbeiten. Erst als der Vater nach einigen Monaten entlassen wurde, besuchte Charles wieder eine Schule. Mit fünfzehn begann er in einem Rechtsanwaltsbüro als Gehilfe zu arbeiten, später wurde er Zeitungsreporter.
Seine schriftstellerische Karriere begann er mit seinen Skizzen des Londoner Alltagslebens. Anschließend entstanden in rascher Folge die ersten Romane. Dickens wurde Herausgeber der liberalen Londoner Zeitung "Daily News", reiste in die USA und nach Italien und verfasste 1848/1849 "David Copperfield", der viel autobiographisches Material enthält.
Dickens' liebevolle Schilderungen menschlicher Schwächen, sein Kosmos skurriler und schrulliger englischer "Originale" und die satirische Anprangerung sozialer Missstände machten ihn bereits zu Lebzeiten zu einem der beliebtesten Romanciers der Weltliteratur. Seine Bücher brachten ihm außerdem beträchtlichen Wohlstand ein. Seit 1860 lebte er auf seinem Landsitz Gad's Hill Place in Kent, wo er im Alter von nur 58 Jahren an einem Schlaganfall starb. 

Im Themenkatalog stöbern  

 ›  Start
 ›  Bücher

Verwandte Artikel finden  

Kundenbewertungen von buch24.de